powered by Motorsport.com

Moto3 FT2 Misano: Bestzeit für Suzuki, Fernandez Tagesschnellster

Tatsuki Suzuki stellt im zweiten Moto3-Training Bestzeit auf, bleibt aber über der FT1-Zeit von Raul Fernandez - Mehrere Strafen und Stürze am heißen Nachmittag

(Motorsport-Total.com) - Raul Fernandez (KTM) beendete den Freitag auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli als Tagesschnellster. Im Nachmittagstraining hatte aber Tatsuki Suzuki (Honda) die Nase vorne. Mit 1:42.783 Minuten stellte der Japaner in FT2 die Bestzeit auf.

Tatsuki Suzuki

Am Nachmittag fuhr der Japaner Tatsuki Suzuki die schnellste Runde Zoom

Damit war Suzuki einen Tick schneller als Albert Arenas (KTM) und Fernandez (zum FT2-Ergebnis). Allerdings wurde die Zeit von Fernandez aus dem ersten Freien Training nicht unterboten. Der Spanier hatte in FT1 mit 1:42.501 Minuten die Tagesbestzeit aufgestellt.

Zweiter im Gesamtklassement nach dem Freitag ist Gabriel Rodrigo (Honda), ebenfalls mit seiner FT1-Zeit. Dahinter reihte sich Suzuki mit seiner FT2-Bestzeit als Dritter ein. Arenas und Andrea Migno (KTM) komplettierten die Top 5.

Auf den weiteren Plätzen folgten Celestino Vietti (KTM), John McPhee (Honda), Ayumu Sasaki (KTM), Sergio Garcia (Honda), Jaume Masia (Honda), Dennis Foggia (KTM), Filip Salac (Honda), Romano Fenati (Husqvarna) und Ai Ogura (Honda). Diese Fahrer halten momentan die Q2-Plätze.

Mehrere Fahrer sind nach dem Vormittagstraining bestraft worden, weil sie langsamer als 130 Prozent ihrer besten Sektorzeiten gefahren waren und somit "gebummelt" sind. Beim ersten Vergehen müssen die ersten zehn Minuten des Trainings ausgesetzt werden, beim zweiten 15.

Mit zehn Minuten Verspätung durften Garcia, Jason Dupasquier (KTM), Deniz Öncü (KTM) und Kaito Toba (KTM) auf die Strecke fahren. Eine Strafe von 15 Minuten hatten Tony Arbolino (Honda), Foggia, Masia, Davide Pizzoli (KTM) und Ryusei Yamanaka (Honda) erhalten.

Zwischenfälle gab es im Nachmittagstraining auch einige. Carlos Tatay (KTM), Toba, und Ogura stürzten. Zum Schluss versuchte Rodrigo noch Barry Baltus (KTM) in Kurve 15 zu überholen. Dabei stürzte Rodrigo und riss Baltus mit ins Kiesbett.

Der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) konnte seinen Rückstand auf eineinhalb Sekunden verkürzen. Das bedeutete im Tagesergebnis den 25. Platz.

Das dritte Freie Training beginnt am Samstag um 09:00 Uhr.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorrad-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Motorrad-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt