powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 04.09.2015 22:53

Sandro Cortese: "Richtig guter Test" im Motorland Aragon

Intact-Pilot Sandro Cortese absolviert in Alcaniz einen produktiven Zwei-Tages-Test und gerät ins Schwärmen: Mit Valentino Rossi zeitgleich auf der Strecke

(Motorsport-Total.com) - Nach dem achten Platz beim Grand Prix von Großbritannien am vergangenen Wochenende in Silverstone ist das Intact-Team rund um Moto2-Pilot Sandro Cortese ins Motorland Aragon nach Spanien gereist, um dort am Donnerstag und Freitag einen privaten Test zu absolvieren. Für das Team war es ein durchweg positiver Test, bei dem vor allem am ersten Tag beste Bedingungen herrschten.

Sandro Cortese

Sandro Cortese testete zwei Tage lang in Alcaniz und traf dabei auch Valentino Rossi Zoom

Zum zweiten Mal in diesem Jahr waren Cortese und seine Crew in Aragon testen. Wie bereits Anfang Mai konnte das Team ein umfangreiches Testprogramm auf dem 5,1-Kilometer-Kurs abarbeiten. Dabei wurden unter anderem Federelemente von Öhlins verglichen sowie mit verschiedenen Schwingen-Steifigkeiten der Firma Kalex experimentiert.

Besonders am Donnerstag kam Cortese viel zum Fahren. Es blieb den gesamten Tag trocken und die Asphalttemperaturen lagen bei 28 Grad Celsius - perfekte Testbedingungen. Am Freitag hingegen regnete es ab Mittag, trotzdem konnte Cortese weitere 46 Runden drehen und morgens noch letzte Back-to-Back-Vergleiche abschließen sowie am Nachmittag eine Renndistanz im Nassen fahren.

"Es war ein richtig guter Test, wir konnten viele Runden fahren", sagt Cortese, dessen Bestzeit, eine 1:54.2 Minuten, am Donnerstag gemessen wurde. "Im Trockenen haben wir viel ausprobiert, auch neue Sachen. Heute war es leider etwas verregnet, aber das haben wir genutzt, indem wir eine Regen-Renndistanz gefahren sind. Jetzt können wir gut vorbereitet nach Misano gehen", so Corteses Schlussfazit am Freitag.

Intact-Teamchef Jürgen Lingg fasst zusammen: "Wir hatten am Donnerstag wirklich gute und vor allem konstante Bedingungen. Wir konnten dadurch sehr viele Entwicklungsschritte back-to-back vergleichen und so schauen, ob wir in die richtige Richtung gearbeitet haben. Es war sehr interessant und es hat sich schon herauskristallisiert, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir haben auch ein paar Sachen herausgefunden, die hoffentlich für Misano hilfreich sind."

Für die wenigen anwesenden Moto2- und auch Moto3-Fahrer aus der WM bot sich während des Zwei-Tage-Tests im Motorland Aragon die seltene beziehungsweise einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit den MotoGP-Stars Valentino Rossi und Jorge Lorenzo die Strecke zu teilen. "Das war natürlich eine Art Traum, der wahr geworden ist. Mit den beiden einmal mitzufahren, auch wenn man sie nur kurze Zeit gesehen hat, war doch relativ geil", schwärmt Cortese.

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

Moto3 in Le Mans
Moto3 in Le Mans

Moto2 in Le Mans
Moto2 in Le Mans

MotoGP in Le Mans, Rennen
MotoGP in Le Mans, Rennen

MotoGP in Le Mans, Girls
MotoGP in Le Mans, Girls

MotoGP in Le Mans, Qualifying
MotoGP in Le Mans, Qualifying

MotoGP in Le Mans, Training
MotoGP in Le Mans, Training

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Motorrad-Videos

Wie der perfekte Start in der Superbike-WM funktio
Wie der perfekte Start in der Superbike-WM funktio

Startaufstellung: MotoGP Frankreich 2019
Startaufstellung: MotoGP Frankreich 2019

WSBK Imola: Probleme für Polesetter Davies
WSBK Imola: Probleme für Polesetter Davies

WSBK Imola: Crash von Michael Ruben Rinaldi
WSBK Imola: Crash von Michael Ruben Rinaldi

MotoGP Jerez: Die Startaufstellung
MotoGP Jerez: Die Startaufstellung