powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Watkins Glen ab 2021 zurück im IndyCar-Kalender?

Die Watkins Glen International lässt den Draht zur IndyCar-Serie nicht abreißen - Treffen mit der IndyCar-Führung im Frühjahr 2019 geplant

(Motorsport-Total.com) - Nach nur zwei Auftritten auf der Watkins Glen International hat die IndyCar-Serie die bei den Fahrern beliebte Strecke für 2018 wieder aus dem Kalender genommen. Das bedeutet jedoch mitnichten, dass für die amerikanische Formelrennserie die Tür von nun an im Bundesstaat New York verschlossen ist. Streckenchef Michael Printup hofft auf eine Rückkehr zu einem geeigneteren Termin ab der Saison 2021.

Alexander Rossi, Josef Newgarden

Watkins Glen könnte bald wieder Teil des IndyCar-Kalenders sein Zoom

"IndyCar ist eine hervorragende Rennserie, das habe ich immer gesagt", holt er am Rande des NASCAR-Rennens aus. "Sie sollten hier in Watkins Glen fahren. Das sage ich aus Leidenschaft und Erfahrung, weil die Fahrer diese Strecke lieben, speziell nach der Neuasphaltierung." Aus fahrerischer Sicht ist "The Glen" eine der spektakulärsten Strecken im Kalender. Doch die neuen Aerokits mit weniger Abtrieb, die das Fahren auf der 5,43 Kilometer langen Strecke deutlich anspruchsvoller gemacht hätten, kommen hier vorerst nicht zum Einsatz.

Als Ersatz für den gescheiterten Boston Grand Prix rückte der Kurs 2016 kurzfristig in den IndyCar-Kalender. Doch sowohl bei der Premiere als auch beim zweiten Auftritt 2017 mit längerer Vorlaufzeit blieb der Zuschauerzuspruch hinter den Erwartungen zurück. "Sie hatten mit uns einen Dreijahresvertrag und dieses Jahr wäre das Dritte gewesen. Aber sie haben sehr viel Geld verloren und das sollte im Motorsport nicht sein. Als Partner haben wir Verständnis dafür", erklärt Printup. Als Ersatz kehrte mit Portland ein alter ChampCar-Klassiker in den Kalender zurück.

Liegt es am Termin oder fehlender Tradition?

Doch die Tür bleibt offen: Printup habe mit IndyCar-Rennchef Jay Frye jüngst getextet, versichert er. Ergebnis: Man wolle sich im Februar 2019 nochmal zusammensetzen mit einer möglichen Rückkehr für 2021. Dann plant IndyCar die Einführung stärkerer Motoren, womit die Strecke mit ihren vielen schnellen Kurven und nur kurzen Bremszonen noch einmal anspruchsvoller werden würde.


Fotos: IndyCar in Watkins Glen


Sicher ist, dass der Termin verschoben werden müsste. "The Glen" bekam den Slot von Boston auf dem Labour Day aufgedrückt, an dem Familien normalerweise nicht unbedingt an eine Rennstrecke pendeln. Printup hätte eine Lösung: "Wenn ich einen idealen Termin hätte, dann wäre das Ende August, vielleicht zwei Wochen nach dem NASCAR-Rennen. Schließlich sind wir ja ein Urlaubsort. Ich bin offen, mit Jay darüber zu reden. Sie gehören hier hin."

Neben dem problematischen Termin kommt aber ein Faktor hinzu, der schwieriger zu lösen ist: Watkins Glen International ist eine der wenigen klassischen US-amerikanischen Rundstrecken, auf denen die IndyCar-Serie keine langjährige Tradition aufbauen konnte. Von 1979 bis 1981 gab es drei CART-Rennen, dann gab es eine Pause bis 2005, als die IRL "The Glen" in ihren Kalender aufnahm. Die sechs Rennen bis 2010 waren der längste ununterbrochene Auftritt, allerdings fiel ein Teil dieser Rennen in die düsterste Zeit des US-Formelsports. Für 2011 flog die Strecke aus dem Programm der wiedervereinigten IndyCar-Serie heraus, bis sie 2016 als Notnagel wieder hineinrutschte.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
07.04. 22:30
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
07.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.04. 21:00
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.04. 22:00

Aktuelle Bildergalerien

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

W-Serie: Diese 28 Fahrerinnen sind in der engeren Wahl
W-Serie: Diese 28 Fahrerinnen sind in der engeren Wahl

Die Champions im Formelsport 2018
Die Champions im Formelsport 2018

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Das neueste von Motor1.com

Fiat 500X gegen Jeep Renegade im Vergleich
Fiat 500X gegen Jeep Renegade im Vergleich

Fisker zeigt erstes Bild von neuem Elektro-SUV
Fisker zeigt erstes Bild von neuem Elektro-SUV

Tesla Model S der zweiten Generation gerendert
Tesla Model S der zweiten Generation gerendert

Polizei in NRW fährt künftig Ford S-Max
Polizei in NRW fährt künftig Ford S-Max

Ford stellt
Ford stellt "Sleep Suit" vor

Fernando Alonso investiert in Motorsport Games
Fernando Alonso investiert in Motorsport Games

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!