powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Power schlägt Dixon und Hunter-Reay

Will Power stößt in Mid-Ohio in letzter Sekunde Scott Dixon und Ryan Hunter-Reay vom Thron - IndyCar-Neuling Luca Filippi überrascht als Fünfter

(Motorsport-Total.com) - Last-Minute-Action in Mid-Ohio: Wenige Augenblicke vor dem Ende des zweiten Freien Training wähnte sich IndyCar-Titelverteidiger Ryan Hunter-Reay (Andretti-Chevrolet; 1:05,502) schon im Besitz der Bestzeit - und wurde doch nur Dritter. Erst zog Top-Favorit Scott Dixon (Ganassi-Honda; 1:05,447; 2.) vorbei und nur Sekunden später sicherte sich Will Power (Penske-Chevrolet) in 1:05,433 Minuten die letztliche Bestmarke.

Will Power

Will Power holte sich in Mid-Ohio eine sehr späte Bestzeit Zoom

Dies obwohl der Australier in der Runde zuvor neben die Strecke und damit in den Dreck geraten war. Auch James Hinchcliffe (Andretti-Chevrolet; 8.) und Tony Kanaan (KV-Chevrolet; 11.) erlebten eine turbulente Session und sorgten mit zwei kleineren Abflügen für zwei Rote Flaggen. Rang vier ging an den zweiten Ganassi-Honda von Dario Franchitti vor dem Überraschungsmann des Tages: IndyCar-Neuling Luca Filippi fuhr den Herta-Honda von Alex Tagliani auf Platz fünf!

Natürlich kam auch die Filippi-Zeit von 1:05,736 Minuten kurz vor Schluss zustande, was Charlie Kimball im dritten Ganassi-Honda (6.) auf ähnlichem Niveau glückte. Marco Andretti (Andretti-Chevrolet; 7.) fuhr sich auch in der zweiten Session des Freitags souverän in die Top 10, was ebenfalls für Simon Pagenaud (Schmidt-Honda; 9.) gilt. Der Franzose lag im Verlauf der 45 Trainingsminuten längere Zeit an der Tabellenspitze.

Simona de Silvestro (KV-Chevy) kratzte als Zehnte wieder einmal erfolgreich an den Top 10 und war in 1:05,871 Minuten sogar um knapp eine Zehntelsekunde schneller als IndyCar-Gesamtleader Helio Castroneves (Penske-Chevrolet), der in 1:05,942 Minuten auf Rang zwölf landete. Angesichts der starken Dixon-Vorstellung muss sich der "Spiderman" am Samstag und Sonntag noch gewaltig steigern.


Fotos: IndyCars in Mid-Ohio


Die beiden Pechvögel des Mid-Ohio-Freitags waren Takuma Sato (Foyt-Honda; 22.), der sich mit hartnäckigen Getriebeproblemen herumschlug, und Justin Wilson (24.), der das Freie Training nach nur vier gezeiteten Runden vorzeitig mit Motorenproblemen an seinem Dale-Coyne-Honda beenden musste. Die Qualifikation beginnt am Samstagabend um 20:00 Uhr MESZ, die Grüne Flagge zu Saisonrennen Nummer 14 fällt am Sonntagabend um 21:40 Uhr MESZ.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
24.05. 19:25
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
25.05. 12:30
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin
01.06. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
02.06. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
08.06. 11:45

Aktuelle Bildergalerien

W-Series Zolder 2019
W-Series Zolder 2019

Formel 2 2019: Barcelona
Formel 2 2019: Barcelona

W-Series in Hockenheim 2019
W-Series in Hockenheim 2019

Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!
Die Formel E 2018/19: Acht Rennen, acht verschiedene Sieger!

Formel 2 2019: Baku
Formel 2 2019: Baku

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Formelsport-Videos

Stock-Block-Motor von Mercedes beim Indy 500
Stock-Block-Motor von Mercedes beim Indy 500

Indy 500 2019: Highlights Shootouts
Indy 500 2019: Highlights Shootouts

Indy 500 2019: Highlights
Indy 500 2019: Highlights "Fast Friday"

Indianapolis Grand Prix in 30 Minuten
Indianapolis Grand Prix in 30 Minuten

Indianapolis Grand Prix: Rennhighlights
Indianapolis Grand Prix: Rennhighlights

Motorsport-Total.com auf Twitter