powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Offiziell: Houston wieder im IndyCar-Kalender

Nun ist es definitiv: Die IndyCar-Serie feiert in der Saison 2013 ihr texanisches Comeback in Houston mit Shell als neuem Titelsponsor

(Motorsport-Total.com) - Am St-Pete-Wochenende hatte es sich bereits angedeutet und am Mittwoch machten die Beteiligten nun Nägel mit Köpfen: Die IndyCar-Serie kehrt in der Saison 2013 nach Houston zurück. Vom 4. bis zum 6. Oktober wird in den Straßen der texanischen Metropole gefahren. Der Titelsponsor ist Shell, der offizielle Name lautet "Shell and Pennzoil Grand Prix of Houston".

Zuletzt 2007: ChampCar-Start im Reliant Park von Houston Zoom

"Wir freuen uns auf die Rückkehr nach Houston", sagte Mike Lanigan, der Chefpromoter und Teilhaber im Team von Rahal/Letterman/Lanigan Racing. "Der Grand Prix war schon 2006 und 2007 sehr erfolgreich. Wir hatten viele Zuschauer rund um das Reliant Center und wollen 2013 eine noch bessere Show abliefern."

Houston ist nach New York, Los Angeles und Chicago die viertgrößte Stadt Amerikas und so betonte IndyCar-Chef Randy Bernard, dass "es eines unserer wichtigsten Ziele ist, unsere Serie in den Top-Metropolen des Landes darstellen zu können. Houston wird sicherlich ein bemerkenswertes Ereignis werden." Offen ließ Bernard die Frage, ob der Oktober-Termin gleichbedeutend mit dem IndyCar-Saisonfinale 2013 sei.

Die schnelle Strecke rund um den Reliant Park besteht wie 2006 und 2007 aus zehn Kurven und einer Länge von 1,7 Meilen oder 2,74 Kilometern. Möglich machte den Deal das Titelsponsoring von Shell, die in dieser Saison auch den Penske-Chevy von Helio Castroneves finanzieren. Sowohl der "Spiderman" als auch Roger Penske waren bei der Verkündung in Houston.

In der texanischen Metropole wurde bereits Ende der 1990er-Jahre gefahren, damals aber noch auf einem anderen Kurs in Downtown Houston und unter dem Titelsponsoring von Texaco. 2006 und 2007 geschah das erste Comeback im Reliant Park. Als es 2008 zur Wiedervereinigung im US-amerikanischen Formelsport kam, wurde das Event kurzfristig gecancelt.

Alle Houston-Sieger:

1998: Dario Franchitti
1999: Paul Tracy
2000: Jimmy Vasser
2001: Gil de Ferran
2006: Sebastien Bourdais
2007: Sebastien Bourdais

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15
Motorsport Live - ADAC Formel 4
27.04. 14:30

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Das neueste von Motor1.com

Viersitzige Prototypen von Porsche
Viersitzige Prototypen von Porsche

Yamaha, Kawasaki, Suzuki und Honda arbeiten an Batteriewechsel-System
Yamaha, Kawasaki, Suzuki und Honda arbeiten an Batteriewechsel-System

Porsche Panamera Coupé: Zweitürige Version soll 2020 starten
Porsche Panamera Coupé: Zweitürige Version soll 2020 starten

Yavor Efremov wird neuer CEO des Motorsport Network
Yavor Efremov wird neuer CEO des Motorsport Network

Toyota C-HR mit Elektroantrieb auf der Shanghai Auto Show 2019
Toyota C-HR mit Elektroantrieb auf der Shanghai Auto Show 2019

Mercedes-AMG G 63 von Lumma bekommt sechs Endrohre
Mercedes-AMG G 63 von Lumma bekommt sechs Endrohre

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!