powered by Motorsport.com

Nelson Piquet juns. Ziele: Indianapolis 500 und Truck-Titel

Nelson Piquet jun. hat noch zahlreiche Ziele in seiner Karriere - Das Indianapolis 500 gehört dazu, aber auch zahlreiche andere Stationen von WEC bis Truck Series

(Motorsport-Total.com) - Ex-Formel-1-Fahrer und Formel-E-Meister Nelson Piquet jun. will vor seinem Karriereende am 500-Meilen-Rennen von Indianapolis teilnehmen. Piquet jun. ist bereits für Carlin ein Indy-Lights-Rennen in Toronto im vergangenen Jahr gefahren, als das Team neu in die Serie eingestiegen war. Noch in diesem Monat wird er mit James Sullivan, einem Teilhaber des IndyCar-Teams KVSH, zusammenspannen und für sein Rallycross-Team SH Racing in Washington an den Start gehen.

Nelson Piquet Jun.

Nelson Piquet jun. hat noch zahlreiche Karriereziele Zoom

Piquet sagt, dass er bereits auf ein Indianapolis-Engagement mit Sullivan geschielt habe, als er bereits für sein GRC-Team in den Jahren 2013 und 2014 gefahren ist. Er hat es noch immer vor, wenn die Situation stimmt. "Ich habe Sulli gesagt, dass ich Interesse hätte, dass ich Interesse habe, das Indy 500 zu fahren, wenn wir es zusammenbringen können. Leider konnten sie es nicht", sagt der 31-Jährige. "Ich habe ihnen gesagt, dass ich offen dafür bin, wenn sie etwas finden würden. Natürlich würde ich es in einem guten Auto bevorzugen und vielleicht ein Ovalrennen vorher bestreiten."

Piquet ist seit seinem Abschied aus der Formel 1 im Jahre 2009 in mehr als einem Dutzend Rennserien unterwegs gewesen. In diesem Jahr hat er seine zweite Saison in der Formel E absolviert und fährt außerdem ein Teilzeitengagement in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit dem LMP1-Team Rebellion. Mit diesem Team tauchte er auch zum zweiten Mal in seiner Karriere in Le Mans auf. Er sagt, dass es sein Ziel sei, sowohl das französische Langstreckenrennen als auch die 24 Stunden von Daytona zu absolvieren.

Der 30-Jährige will außerdem nach Ende seiner Formel-E-Karriere in die Vereinigten Staaten zurückkehren, um ein volles NASCAR-Programm aufzufahren, allerdings nicht im Sprint Cup. Piquet wird erstmals am 13. August in der NASCAR Xfinitiy Series in Mid Ohio am 13. August am Start stehen.

"Es gibt ein paar Dinge, die ich noch machen kann, wenn ich älter werde", sagt er. "Deshalb konzentriere ich mich nun mehr auf Dinge, die ich noch machen kann, solange ich noch halbwegs jung bin. In zehn Jahren, wenn das für mich ein bisschen außer Reichweite gerät, könnte ich mich in Richtung WTCC oder NASCAR orientieren. Ich will in der NASCAR unbedingt die Truck-Meisterschaft gewinnen und möglichst ein paar Xfinity-Rennen fahren, wenn der Deal gut ist. Ich habe diesen Sport wirklich geliebt und der einzige Grund, warum ich nicht geblieben bin, ist die Tatsache, dass mir die Sponsoren ausgegangen sind."

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Berlin

14. - 15. August

Qualifying 1 TBA
Rennen 1 TBA
Qualifying 2 TBA
Rennen 2 TBA
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!