Startseite Menü

Montag: Nur Newgarden schlägt die Andrettis

Die Rookie-Tage von Indianapolis gehen weiter: Am Montag fährt Josef Newgarden (Fisher-Honda) wieder Bestzeit - Andretti-Team mit starker Vorstellung

(Motorsport-Total.com) - Josef Newgarden (Fisher-Honda) sorgt bei den Trainingseinheiten zum Indy 500 weiter für Furore. Der 21-jährige Schützling von Sarah Fisher holte sich am Montag bereits seine zweite Tagesbestzeit im dritten Indy-Training. Newgarden fuhr dabei eine Runde von 40.452 Sekunden oder 222.203 Meilen pro Stunde. Es war die bislang absolut schnellste Zeit in der Vorbereitungsphase auf das 96. Indy 500 am 27. Mai 2012.

Jean Alesi, Josef Newgarden

Schneller Rookie: Josef Newgarden holte sich seine zweite Tagesbestzeit Zoom

Natürlich profitierte der amtierende Indy-Lights-Champion aus Nashville im US-Bundesstaat Tennessee dabei von einem größeren Pulk kurz vor dem Ende der Session, den vor allem die Andretti-Piloten Ryan Hunter-Reay (2.) und Marco Andretti (3.) anführten. Aber Newgarden hatte auch bereits bei den Single-Runs am frühen Abend mit 218.665 Meilen pro Stunde lange die Spitze gehalten.

In der letzten halben Stunde befanden sich dann teilweise gleich 15 der 29 am Montag fahrenden Teams auf der Strecke. Natürlich purzelten die Zeiten in diesem enormen Draft erheblich, was Hunter-Reay (40.607) und Andretti (40.629) die Plätze zwei und drei einbrachte. Sonntagsbestzeithalter Sebastian Saavedra (AFS/Andretti-Chevy) wurde in 40.764 Sekunden Fünfter, auch James Hinchcliffe (40.908; 10.) und sogar Ana Beatriz (41.012; 13.) mischten munter mit.

Kein Zweifel: Die fünf Andretti-Chevys funktionieren im Windschatten von Indianapolis schon sehr gut. Ebenfalls in den schnellen Andretti-Pulk schmuggelte sich J.R. Hildebrand im Panther-Chevy, der in 40.784 Sekunden folgerichtig Rang sechs erzielte. So blieb es Scott Dixon (40.632; 4.) vorbehalten, kurz vor Schluss der Session den Ganassi-Hammer auszupacken. Auch sein Teamkollege Dario Franchitti lag ein paar Minuten lang an der Spitze der Zeitenliste und wurde in 40.825 Sekunden Siebter.

Alesi packt den Rookie-Test

Jean Alesi

Immerhin: Jean Alesi hat den Rookie-Test von Indianapolis geschafft Zoom

Nicht an dieser finalen Zeitenjagd beteiligte sich das Penske-Trio Ryan Briscoe (41.102), Helio Castroneves (41.147) und Will Power (41.178), das geschlossen die Plätze 15, 16 und 17 belegte. Ebenfalls nicht im Andretti-Pulk befand sich die KV-Flotte, bei der Tony Kanaan in 40.954 Sekunden Elfter wurde. Rubens Barrichello (41.527; 26.) saß am Montag in seinem Ersatzauto und erzielte darin in etwa die gleichen Zeiten wie am Wochenende in seinem Einsatzchassis.

Nicht am Start waren am Montag Simona de Silvestro (HVM) und Charlie Kimball aus dem Ganassi-Farmteam. Die verbleibenden 29 IndyCar-Piloten drehten an einem sonnigen Indianapolis-Tag mit 24 Grad Celsius und sehr wenig Wind insgesamt 1.199 Trainingsrunden. Es gab nur zwei kleine Zwischenfälle, als Graham Rahal (23.) mit einem rauchenden Ganassi-Honda ausrollte und Michel Jourdain (28.) in seinem Rahal-Honda ohne Sprit liegen blieb.


Die Höhepunkte des Indy-Trainings vom Montag

Gute Nachrichten hingegen für Jean Alesi: Der 47-jährige Franzose schaffte in seinem Fan-Force-Lotus am Montag die dritte Stufe des Rookie-Tests. Alesi drehte 15 Runden mit einem Schnitt jenseits der 210-Meilen-Grenze. Seine schnellste Runde hatte dabei eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 211,516 Meilen pro Stunde, die Zeit betrug 42.550 Sekunden. Damit fehlten Alesi über zwei Sekunden auf die Tagesbestzeit.

"Der erste Schritt ist getan", sagte der Lotus-Markenbotschafter am Montagabend - nicht ohne kritische Untertöne. "Ich bin happy, aber ich erwarte mir von der Performance des Motors schon noch mehr. Uns fehlt ein ganzes Stück und unsere Top-Speeds sind für eine Firma wie Lotus viel zu niedrig. Sie müssen mit dem Motor noch etwas herauskitzeln, damit wir wirklich mitspielen können."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Sponsoring- / Vertriebsmanager (m/w)
Sponsoring- / Vertriebsmanager (m/w)

Zu Ihren AUFGABEN gehören: Betreuung und Pflege von bestehenden Sponsoringpartnern Akquise von neuen Sponsorenpartnern Teilnahme an Messen und Veranstaltungen Mitarbeit ...