powered by Motorsport.com

Lob für IndyCar-Champion Alex Palou: "In vielerlei Hinsicht sehr Dixon-ähnlich"

Josef Newgarden und Scott Dixon sind voll des Lobes über den frischgebackenen IndyCar-Champion Alex Palou - Beginn einer neuen Erfolgsära?

(Motorsport-Total.com) - Ritterschlag nach der Meisterkrönung: Die früheren Meister Josef Newgarden und Scott Dixon zollen ihrem Nachfolger Alex Palou nach dessen Titelgewinn in der IndyCar-Serie Respekt und loben dessen sourveräne und routinierte Vorstellung.

Alex Palou posiert mit dem Meisterpokal der IndyCar-Serie

Alex Palou posiert mit dem Meisterpokal der IndyCar-Serie Zoom

"Er hat das ganze Jahr über mit der Meisterschaft einen tollen Job gemacht und kann sehr stolz auf seine Truppe sein", sagt Newgarden über den 24-jährigen Spanier, dem am Sonntag beim Finalrennen in Long Beach ein vierter Platz zum Titelgewinn in seiner erst zweiten IndyCar-Saison reichte.

Der Meister der Jahre 2017 und 2019 hatte Palou schon vor Beginn der Saison zum erweiterten Kreis der Favoriten gezählt. "Ich habe Anfang des Jahres gesagt, dass er von den jungen Fahrern am komplettesten aussieht. Vielleicht liegt das einfach daran, dass er ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat als viele der anderen jungen Fahrer", sagt Newgarden über Palou, der seit 2014 in vielen unterschiedlichen Formelserien gefahren ist.

Auch Palous Teamkollege bei Ganassi, der sechsmalige Champion Scott Dixon, war der Spanier schon im vergangenen Jahr ins Auge gesprungen. "Die Entwicklung war von Anfang an stark. Ich denke, er hat in der vergangenen Saison viel gelernt", so Dixon über Palous Premierensaison bei Dale Coyne Racing.


IndyCar-Finale 2021: Long Beach

Die Highlights von Rennen 16 von 16 der IndyCar-Serie 2021, dem Acura Grand Prix von Long Beach! Weitere Formelsport-Videos

"Michael Cannon [jetzt Dixons Renningenieur] und ein paar der Ingenieure, die Alex schon aus dem Vorjahr kannten, wussten, dass er schnell ist. Von den Fahrern, die für diesen Platz in Frage kamen, war er derjenige, von dem ich sagte: Ihr müsst ihn nehmen", so der Neuseeländer.

Nach Einschätzung von Newgarden könnte Palou sogar in die Fußstapfen seines erfolgreichen Teamkollegen treten. "Er scheint in vielerlei Hinsicht sehr Dixon-ähnlich zu sein", sagt der Penske-Pilot. "Scott war in den letzten Jahrzehnten so etwas wie das Maß aller Dinge, wenn es darum geht, ein Champion zu sein. Alex scheint das ziemlich gut zu verkörpern. Er könnte in seiner Karriere einen sehr guten Lauf haben."

Befragt nach dem Erfolgsrezept seines jungen Teamkollegen antwortet Dixon: "Er stellt definitiv eine Menge Fragen. Er ist nicht schüchtern, Fragen zu stellen. Er saugt alles auf und verarbeitet es sehr gut", so der Neuseeländer.

"Ich denke, sein natürliches Talent ist das Wichtigste. Die Geschwindigkeit ist das, was man am meisten braucht. Manchmal muss man sie aber drosseln und sicherstellen, dass sie zu Ergebnissen führt und nicht zu Unfällen. Das macht er sehr gut", lobt Dixon den abgeklärten Ansatz seines Teamkollegen, der bei zehn der 15 Saisonrennen unter die Top 5 gefahren war und damit den Grundstein für den Titelgewinn gelegt hatte.

"Wenn es eine neue Strecke war oder eine Strecke, die er noch nicht so gut kannte, ging er sie methodisch von Sitzung zu Sitzung durch. Das war wirklich sehr beeindruckend", ergänzt Dixon über die Arbeitsweise von Palou.

Neueste Kommentare