powered by Motorsport.com
Startseite Menü
  • 17.10.2011 02:26

Erste Reaktionen auf den Tod von Dan Wheldon

Die Motorsportwelt trauert um Dan Wheldon, der am Sonntagabend sein Leben auf dem Las Vegas Motor Speedway verlor - hier die ersten Reaktionen

(Motorsport-Total.com) - Der Motorsport verlor am Sonntagabend einen großen Champion. Der 33-jährige Dan Wheldon starb bei einem wahren Horrorcrash auf dem Las Vegas Motor Speedway. Wheldon hinterlässt Ehefrau Susie und mit Sebastian und Oliver zwei kleine Söhne. Die Motorsportwelt trauert um den zweifachen Indy-500-Sieger und den IndyCar-Champion der Saison 2005. Hier die ersten Reaktionen.

Dan Wheldons Startnummer 77 auf Platz 1 in Las Vegas...

Ein Tribut: Dan Wheldons Startnummer 77 auf Platz 1 in Las Vegas... Zoom

Sam Schmidt, Wheldons letzter Teamchef:
"Dan Wheldon war ein bemerkenswerter Wettbewerber, ein großartiger Rennfahrer und ein toller Mensch. Es war uns eine Ehre, dass er für unser Team gefahren ist. Alle Mitglieder von Sam Schmidt Motorsports sind unendlich traurig über seinen Tod. Unsere Gebete gehören seiner Familie, speziell seiner Frau Susie und seinen beiden Kindern."

Chip Ganassi, Wheldons Teamchef von 2006 bis 2008:
"Mir fehlen die Worte. Wir werden ihn vermissen. Heute ist jeder im Umfeld der IndyCar ein klein wenig gestorben."

Michael Andretti, Wheldons Teamchef von 2003 bis 2005:
"Dan war ein Indy-500-Sieger und ein IndyCar-Champion mit Andretti Autosport. Und er war einer unserer engsten Rivalen. Dan hat ein unglaubliches Maß an Enthusiasmus in den Sport gebracht. Wir werden seine Leistungen und auch seine Persönlichkeit immer in Ehren halten. Unsere Gedanken sind bei Dans Familie, seinem Team und seinen Freunden. Er ist einer der ganz großen IndyCar-Champions."

Dario Franchitti:
"Ich bin betäubt und sprachlos. In der einen Minute witzelst du noch mit ihm herum im Fahrermeeting, in der nächsten Minute ist er nicht mehr da. Er war sechs Jahre alt, als ich ihn kennen gelernt habe. Damals waren wir noch Kinder und plötzlich waren wir Teamkollegen. Wir alle unterstehen unglaublichem Druck, um Rennen und Meisterschaften zu gewinnen. Aber heute zählt das alles nicht."

Danica Patrick:
"Für das, was heute passiert ist, gibt es keine Worte. Ich selbst und viele andere sind zutiefst erschüttert. Ich bete für Suzy und die Kids und dafür, dass Gott ihnen beisteht."

Helio Castroneves:
"Unsere Gedanken und Gebete gelten der Familie von Dan Wheldon. Es fällt schwer, in Worte zu fassen, wie traurig das für uns alle hier ist. Auf der Strecke fahren wir gegeneinander aber letztlich sind wir wie eine große Familie. Heute haben wir einen Teil dieser Familie verloren. Meiner Ansicht nach war es eine gute Entscheidung der IndyCar-Serie, die fünf Runden im Korso zu absolvieren um das Leben unseres Fahrerkollegen zu ehren."

Ryan Briscoe:
"Ich habe für den tragischen Verlust von Dan keine Worte. Er war ein feiner Kerl und wird von uns allen schmerzlich vermisst."

Graham Rahal:
"Ich denke an seine ganze Familie. Dan war ein unglaublicher Champion, ein großer Freund. Er war ein toller Kerl, zu dem man wirklich aufblicken konnte."

James Hinchcliffe:
"Das ist ein schwarzer Tag für unseren Sport. Wir sind hierher gekommen um ein tolles Saisonfinale zu erleben und stehen nun mit dem Verlust eines sehr engen Freundes und sehr guten Rennfahrers da."

Oriol Servia:
"Es tut mir so leid für Susie und die Kinder. Es ist unglaublich schwer zu verstehen, wenn jemand plötzlich nicht mehr da ist. Dan war immer gut drauf und hatte immer ein Lächeln im Gesicht. Er war eine lustige und großartige Person, die viele Menschen berührt hat. Er wird schwer vermisst."

Alex Lloyd:
"Dies ist einer der traurigsten Tage in meinem Leben. Ich kann einfach nicht glauben, dass er von uns gegangen ist. Er war ein wahrer Champion und ein toller Freund."

Bobby Rahal, dreifacher IndyCar-Champion und Teamchef von Rahal Letterman Racing:
"Der Tod von Dan Wheldon ist ein großer Verlust. Dan war ein großartiger Fahrer, was nicht nur anhand seiner zwei Indy-500-Siege deutlich wird, sondern auch anhand seiner vielen weiteren Siege und tollen Leistungen in einem Rennwagen. Er war jedoch viel mehr als nur ein großartiger Rennfahrer. Er war ein netter Kerl, ein toller Familienmensch und hatte eine große Zukunft - nicht nur als Rennfahrer, sondern auch als Fernsehpersönlichkeit - vor sich. Wir haben uns erst kürzlich mit ihm über seine Perspektiven für die Saison 2012 unterhalten. Er war, was seine Zukunft betrifft, sehr enthusiastisch. Er wird schwer vermisst."

Roger Penske, Teamchef von Penske Racing:
"Heute war für die IndyCars und die IndyCar-Familie ein trauriger Tag. Dan war ein Champion, ein wundervoller junger Mann und ein unglaublicher Fahrer. Unsere Gebete und Gedanken sind bei seiner Frau Susie, seinen Kindern und seiner gesamten Familie."

Sarah Fisher Racing:
"Unsere Gedanken und Gebete gelten der gesamten Familie Wheldon. Wir haben heute einen großartigen Freund und einen echten Wettkämpfer verloren. Dan, du wirst uns fehlen."

KV Racing:
"Das gesamte Team von KV Racing drückt der Familie Wheldon an diesem traurigen Tag sein tiefstes Beileid aus. Dan war ein großartiger Champion und Freund sowie ein liebevoller Ehemann und Vater. Er wird schmerzlich vermisst."

Mark Webber, Formel-1-Pilot:
"Ruhe in Frieden Dan. Ich erinnere mich an unsere Anfänge in Großbritannien in den Jahren 1995 und 1996... ich werde dich vermissen."

Jeff Belskus, Chef des Indianapolis Motor Speedway:
"Wir sind angesichts der Nachricht von Dan Wheldons Tod tief betrübt. Er war ein großartiger Champion des Indianapolis 500 und ein wundervoller Botschafter des Rennens, des Indianapolis Motor Speedway und des gesamten Motorsports. In erster Linie war er jedoch ein fantastischer Ehemann, Vater und ein feiner Kerl - ein guter Freund von vielen Menschen in diesem Sport. Das Andenken an ihn wird am Indianapolis Motor Speedway für immer erhalten bleiben, und zwar sowohl dank seiner Errungenschaften auf als auch neben der Strecke. Wir drücken seiner gesamten Familie, seinem Team und seinen Fans unser tiefstes Beileid aus."

Chris Powell, Chef des Las Vegas Motor Speedway:
"Jeder am Las Vegas Motor Speedway ist angesichts des Todes von Dan Wheldon zutiefst betroffen. Er war ein unglaublicher Rennfahrer und ein großartiger Repräsentant der IndyCars. Unsere Gebete gelten der Familie von Dan sowie den Offiziellen und Sponsoren der IndyCar-Serie."

Erik Berkman, Chef von IndyCar-Motorenlieferant Honda:
"Dan hatte eine Leidenschaft für den Motorsport und hatte gleichzeitig eine wundervolle Persönlichkeit, welche ihn mit Jedem innerhalb der Rennsport-Szene freundschaftlich auskommen ließ. Sein Talent und seine Hingabe waren für jeden von uns eine Inspiration. Wir werden ihn schrecklich vermissen. Jeder bei Honda drückt seiner Familie, seinen Freunden und seinen Fans auf der ganzen Welt unser tiefstes Mitgefühl aus."

Al Speyer, Chef von IndyCar-Reifenlieferant Firestone
"Die Firestone-Mannschaft ist über den Tod von Dan Wheldon zutiefst erschüttert. Wir haben sehr schöne Erinnerungen an die Siegesfeier mit Dan im Anschluss an seinen Sieg in Indianapolis in diesem Jahr. Er war ein echter Champion. In jüngster Vergangenheit haben wir sehr intensiv mit Dan zusammengearbeitet, um das IndyCar für 2012 zu entwickeln. Seine Leidenschaft für den Sport tagtäglich erkennbar und er bemühte sich pausenlos, um bei allem was er tat, das Bestmögliche herauszuholen. Wir drücken seiner Familie, seinem Team und seinen vielen Freunden und Fans unser Mitgefühl aus. Er war ein talentierter Rennfahrer auf der Strecke, der von all jenen lange, die die Ehre hatten mit ihm zu arbeiten und ihn zu kennen, in Erinnerung behalten wird."

Folgen Sie uns!

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E 2019/20: BMW präsentiert den iFE.20
Formel E 2019/20: BMW präsentiert den iFE.20

IndyCar Laguna Seca 2019: Das Finale in 30 Minuten
IndyCar Laguna Seca 2019: Das Finale in 30 Minuten

Heftiger Crash beim Debüt der S5000
Heftiger Crash beim Debüt der S5000

Heftiger Crash beim Debüt der S5000
Heftiger Crash beim Debüt der S5000

IndyCar 2019: Laguna Seca
IndyCar 2019: Laguna Seca

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - DTM
18.10. 19:30
Motorsport - Porsche GT Magazin
19.10. 14:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 15:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 16:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
19.10. 17:30

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige