Startseite Menü
  • 20.08.2018 18:48

IMSA Virginia: Erster Sieg für den BMW M8 GTE

BMW gelingt im neunten Anlauf der erste Sieg mit dem M8 GTE - Connor de Phillippi und Alexamder Sims gewinnen das IMSA-GT-Rennen in Virginia

(Motorsport-Total.com) - Im neunten Rennen in der Debütsaison des BMW M8 GTE in der IMSA SportsCar Championship schrieb das BMW Team RLL ein weiteres Mal Geschichte. Das Team feierte auf dem Virginia International Raceway den ersten Sieg und das erste Doppelpodium für den neuen BMW M8 GTE.

Alexander Sims, Connor de Phillippi

BMW feiert den ersten Triumph mit dem M8 GTE noch im ersten Einsatzjahr Zoom

Alexander Sims und Connor De Phillippi absolvierten im #25 BMW M8 GTE 88 Runden und hatten nach 2:40 Stunden Rennzeit 1,323 Sekunden Vorsprung auf die zweitplatzierte Corvette. Der #24 BMW M8 GTE von Jesse Krohn und John Edwards belegte zum Abschluss eines aufregenden Wochenendes den starken dritten Platz, lediglich 4,439 Sekunden hinter dem siegreichen Schwesterfahrzeug.

Eine Stunde nach Rennstart wurde Sims durch einen Ausritt, gefolgt von einer Kollision mit einem GTD-Fahrzeug und einer Durchfahrtsstrafe zurückgeworfen. Doch das Team entwickelte eine Strategie, um ihn wieder nach vorn zu bringen. Sims kam während der einzigen Gelbphase zum Boxenstopp.

Krohn blieb derweil draußen und ging dadurch in Führung. Der Finne kam erst in Runde 54 zum Boxenstopp. Sims übernahm wieder Platz eins und fuhr einen Vorsprung von 45 Sekunden auf das enge GTLM-Feld heraus. Das war genug, um nach seinem eigenen letzten Tankstopp die Spitze zu behaupten und den ersten Sieg des BMW M8 GTE mit etwas mehr als einer Sekunde Vorsprung ins Ziel zu bringen.

Stimmen zum Sieg

Jens Marquardt (BMW Motorsport Direktor): "Es ist großartig, den ersten Sieg des BMW M8 GTE feiern zu können. Herzlichen Glückwunsch an Alexander Sims, Connor De Phillippi und das BMW Team RLL zu diesem fantastischen Ergebnis."

"Dass unser neuer BMW M8 GTE bereits in seiner Debütsaison siegfähig ist, konnte man auch schon bei einigen Rennen zuvor sehen. Wir waren in der IMSA-Serie ein paar Mal nah dran, und auch bei den 24 Stunden von Le Mans hatten wir das Zeug für eine Spitzenplatzierung. Nun haben wir diesen Meilenstein erreicht. Dazu gratuliere ich neben Team und Fahrern auch allen Mitarbeitern in München, die einen großen Anteil an diesem Erfolg haben."

Stimmen Startnummer 25

Connor De Phillippi: "Das war heute der erste Sieg für den BMW M8 GTE. Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Sie haben seit November wirklich unglaublich hart dafür gearbeitet - und wir waren beim letzten Rennen schon so nah dran. Ich bin sehr glücklich, Teil dieses Programms zu sein. Jetzt wird gefeiert."

Alexander Sims: "Was für ein ereignisreiches Rennen. Connor hat uns am Start großartig auf Platz drei nach vorn gebracht. Ich konnte dann die Corvette überholen und wollte das auch bei Dirk Müller schaffen. Leider unterlief mir ein Fehler, und ich verlor die Kontrolle. Dabei habe ich den Lexus getroffen. Ich denke, die Durchfahrtsstrafe gegen uns war berechtigt. Das war ganz klar meine Schuld."

"Zu diesem Zeitpunkt dachte ich, das Rennen sei für uns gelaufen, doch zum Glück hat uns die Safety-Car-Phase wieder zurück gebracht. Ab dann war unser Rennen wirklich gut. Wir konnten den Speed der Spitze mitgehen, und unsere Michelin-Reifen waren so fantastisch, dass wir am Schluss auf dieser fordernden Strecke sogar einen Doppelstint fahren konnten."

"Das war eine tolle Strategie von den Rahal-Leuten und BMW, und das Auto war großartig. Es fühlt sich super an, den ersten Sieg für den BMW M8 GTE eingefahren zu haben."

Stimmen Startnummer 24

John Edwards: "Ein toller Tag mit beiden Fahrzeugen auf dem Podium. Wir waren das gesamte Rennen über konkurrenzfähig und hatten am Ende einen engen Kampf. Ich dachte, Jesse hätte eine Chance, die Corvette am Ende noch zu überholen, aber jedes Mal, wenn er dicht genug dran war, hat er Grip verloren. Dennoch eine tolle Leistung von ihm. Er hat einige Plätze, die wir beim Boxenstopp verloren hatten, wieder aufgeholt. Insgesamt kann man nur sagen: Erster Sieg und ein Doppelpodium für den BMW M8 GTE - ein toller Tag."

Jesse Krohn: "Ich freue mich sehr für das Team, BMW Motorsport, Alex und Connor. Alle haben sich diesen Erfolg wirklich verdient. Es wäre sogar ein Doppelsieg drin gewesen, aber leider ist mir am Ende etwas die Zeit ausgegangen. Alles in allem dennoch ein fantastischer Tag für das Team und BMW."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar
Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Rückblick auf das VLN-Finale 2018
Rückblick auf das VLN-Finale 2018

Teaser 6h von Schanghai 2018
Teaser 6h von Schanghai 2018

WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h
WEC Fuji: Ferrari-Reifenplatzer bei über 250 km/h

VLN8 2018: Rennhighlights
VLN8 2018: Rennhighlights

6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC
6h Fuji 2018: Unfall Rebellion #3 unter SC

Motorsport-Total Business Club