powered by Motorsport.com

Die Daytona-Sieger holen die Sebring-Pole

Bourdais/Fittipaldi/Barbosa starten beim 12-Stunden-Rennen von Sebring von der Pole-Position - Porsche in der GTLM-Klasse vorn - 'Motors TV' zeigt zehn Stunden live

(Motorsport-Total.com) - Mit den 12 Stunden von Sebring geht die neue United-SportsCar-Championship (USCC) an diesem Wochenende in ihre zweite Runde. Beim Saisonauftakt, den 24 Stunden von Daytona, waren die Daytona-Prototypes (DP) der LMP2-Konkurrenz einen Schritt voraus. Wie wird sich das Kräfteverhältnis auf der 6,02 Kilometer langen Holperpiste in Zentralflorida darstellen?

Sebastien Bourdais

Sieg in Daytona, Pole in Sebring: Der Corvette-DP mit der 5 von Action Express Zoom

63 Fahrzeuge sind für die 12 Stunden von Sebring gemeldet. In der USCC-Topklasse DP treten insgesamt 17 Autos gegeneinander an: Zehn aus der ehemaligen Grand-Am-Serie bekannte Daytona-Prototypes, sechs LMP2-Autos sowie der DeltaWing. In der GTLM-Klasse machen elf Fahrzeuge den Sebring-Sieg unter sich aus. In der Prototype-Challenge-Klasse (PC) sind zehn Oreca FLM09 gemeldet. In der GTD-Klasse fahren 25 Autos um den Klassensieg.

Nachdem die vier Freien Trainings im Zeichen der Ford-befeuerten DPs von Chip Ganassi beziehungsweise Michael Shank standen, bestimmten die ehemaligen Grand-Am-Autos auch im Qualifying das Tempo. Diesmal war es allerdings die Action-Express-Truppe mit Chevy-Power, die die Oberhand behielt. Die Daytona-Sieger Sebastien Bourdais, Christian Fittipaldi und Joao Barbosa starten dank einer von Bourdais gefahrenen Rundenzeit von 1:51.917 Minuten von der Sebring-Pole.


Fotos: 12 Stunden von Sebring


In Reihe eins neben dem Corvette-DP mit der Startnummer 5 steht der schnellste LMP2-Bolide. Olivier Pla, Alex Brundle und Gustavo Yacama im Morgan von Oreca brachten es dank Pla auf eine Qualifying-Zeit von 1:52.086 Minuten und verpassten die Pole-Position damit um lediglich 0,169 Sekunden. Die Ausgangslage an der Spitze lässt diesmal auf ein offeneres Rennen zwischen den DPs und den LMP2-Autos hoffen, denn auch in Startreihe zwei finden sich beide Konzepte: Max Angelelli, Ricky Taylor und Jordan Taylor starten im Corvette-DP von Wayne Taylor neben Ryan Dalziel, Scott Sharp und David Brabham im HPD von Extreme Speed Motorsports (ESM).

Porsche in der GTLM-Klasse knapp vor BMW

Jörg Bergmeister, Michael Christensen, Patrick Long

Bergmeister/Long/Christensen (Porsche) starten von der GTLM-Pole Zoom

In der GTLM-Klasse starten Michael Christensen, Patrick Long und Jörg Bergmeister mit dem Porsche 911 RSR von Porsche North America (1:58.933 Minuten) von der Pole-Position und damit vor den beiden BMW des RLL-Teams von Dirk Müller, Dirk Werner und John Edwards beziehungsweise Bill Auberlen, Andy Priaulx und Joey Hand. Der Rückstand des schnelleren der beiden Z4 GTE auf die GTLM-Pole betrug lediglich 0,091 Sekunden.

In der PC-Klasse war der RSR-Oreca von Bruno Junqueira, Duncan Ende und David Heinemeier Hansson der Schnellste. In der GTD-Klasse hielten Dane Cameron, Paul Dalla Lana, Markus Palttala und Shane Lewis im BMW Z4 des Turner-Teams die versammelte Konkurrenz in Schach. Der Abstand war jedoch noch geringer als in der GTLM-Klasse. Leh Keen, Philipp Frommenwiler, Cooper MacNeil (Alex-Job-Porsche) lagen nur eine Hundertstelsekunde zurück.

Zehn Stunden live auf 'Motors TV'

Die Grüne Flagge zur 62. Auflage der 12 Stunden von Sebring fällt am Samstag um 10:15 Uhr Ortszeit. Aufgrund der Tatsache, dass in den USA bereits am vergangenen Wochenende auf Sommerzeit umgestellt wurde, bedeutet dies für die USCC-Fans in Mitteleuropa eine Startzeit von 15:15 Uhr MEZ.

'Motors TV' zeigt insgesamt zehn Stunden live. Stefan Heinrich, Norman Simon und Reiner Kuhn sind für die Startphase von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr auf Sendung und steigen nach einer kurzen Pause um 21:30 Uhr wieder ein. Die Schlussphase wird im Zuge eines Sechs-Stunden-Stints bis Sonntagmorgen um 3:30 Uhr live übertragen.

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

23. - 24. Oktober

Zeittraining 1 Sa. 10:45 Uhr
Rennen 1 Sa. 16:30 Uhr
Zeittraining 2 So. 10:25 Uhr
Rennen 2 So. 16:30 Uhr

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen