Startseite Menü

IDM-Auftakt von schwerem Unfall überschattet

Der Niederländer Jordy Prins liegt nach einem schweren Unfall beim Auftakt der Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) im Koma

(Motorsport-Total.com) - Der Saisonauftakt der Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) auf dem Lausitzring wurde von einem schweren Unfall überschattet. In der Aufwärmrunde zum Lauf der 125er-Klasse kollidierten der Deutsche Marvin Fritz und der Niederländer Jordy Prins. Die Honda von Prins brach dabei in zwei Teile. Beide Piloten wurden sofort medizinisch versorgt.

Auf dem Lausitzring ist ein Nachwuchsfahrer schwer verunglückt Zoom

Bei Fritz wurde ein Schlüsselbeinbruch diagnostiziert. Den Holländer hatte es schlimmer erwischt. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in das Klinikum Dresden geflogen und wurde dort sofort in ein künstliches Koma versetzt. Noch am Ostersonntag wurde der Nachwuchspilot operiert, um den Druck, der durch eine Blutung entstanden war, auf das Gehirn zu verringern.

Probleme bereitet auch die Lunge, die durch den harten Aufprall in Mitleidenschaft gezogen wurde. Diese Verletzung soll laut ersten Informationen aber nicht dramatisch sein. Prins befindet sich unter ärztlicher Obhut. In regelmäßigen Abständen wird sein Kopf gescannt und untersucht. Der Zustand soll nach den ersten Tagen stabil sein. Inzwischen hat langsam die Aufwachphase begonnen. Prognosen zur Genesung konnten die Ärzte aber noch nicht machen.

Anzeige

Aktuelle Bildergalerien

MotoGP 2019: Ducati zeigt die neue Desmosedici
MotoGP 2019: Ducati zeigt die neue Desmosedici

Hinter den Kulissen: Lorenzos 1. Honda-Arbeitstag
Hinter den Kulissen: Lorenzos 1. Honda-Arbeitstag

One-Hit-Wonder: Piloten mit nur einem MotoGP-Sieg
One-Hit-Wonder: Piloten mit nur einem MotoGP-Sieg

Die 10 erfolgreichsten MotoGP-Piloten
Die 10 erfolgreichsten MotoGP-Piloten

Die Rekorde von Valentino Rossi
Die Rekorde von Valentino Rossi

Fotostrecke: Alle
Fotostrecke: Alle "Rookies des Jahres" seit 2002

Superbike-Tickets

ANZEIGE

MotoGP-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Twitter