powered by Motorsport.com
  • 01.06.2022 · 12:34

GTWC Le Castellet 2022: Endurance-Cup mit Valentino Rossi im Livestream

Der Endurance Cup der GT-World-Challenge Europe gastiert auf der Formel-1-Strecke Paul Ricard in Le Castellet - Das Langstrecken-Rennen wird im Livestream übertragen

(Motorsport-Total.com) - Die ersten drei Läufe der GT-World-Challenge (GTWC) in Imola, Brands Hatch und Magny-Cours sind in den Büchern, jetzt gibt es es nach dem Auftakt in Italien das zweite Rennen, das in die Endurance-Cup-Wertung einfließt. (Hier geht's zum Livestream!)

Valentino Rossi im Audi in Magny-Cours

Valentino Rossi nimmt es mit den 1.000 Kilometern von Le Castellet auf Zoom

Mittendrin ist wieder MotoGP-Legende Valentino Rossi. Für den neunmaligen Motorrad-Weltmeister geht es auf dem Circuit Paul Ricard zum zweiten Mal in ein Langstrecken-Rennen in der GTWC. Der Italiener wird sich den Audi R8 LMS Evo II GT3 mit Frederic Vervisch und Nico Müller teilen. Tabellenführer ist Raffaele Marciello im ASP-Mercedes.

Zeitplan GTWC in Le Castellet (Alle Zeiten MESZ)

Traditionell findet auf dem Circuit Paul Ricard das 1.000-Kilometer-Rennen statt. Das Rennen startet am Samstagabend um 18 Uhr und geht bis Mitternacht in die Dunkelheit hinein

Freitag, 3. Juni
14:20 - 15:50 Uhr: Freies Training
19:20 - 20:50 Uhr: Pre-Qualifying

Samstag, 4. Juni
11:30 - 12:30 Uhr: Qualifying
18:00 - 00:00 Uhr: Rennen

GT-World-Challenge Europe: TV-Zeiten und Livestream (Alle Zeiten MESZ)

Ab dem Qualifying werden sämtliche Sessions der GT-World-Challenge Europe auf 'Motorsport-Total.com' live übertragen. Der Livestream ist kostenlos und wird in deutscher und englischer Sprache bereitgestellt. Zusätzlich gibt es ausgewählte Onboard-Kameras der Teilnehmer.

Der Pay-TV-Sender Sky übertragt in der GTWC-Saison 2022 an insgesamt acht Wochenenden live. Sky bietet zwei Möglichkeiten an: Einerseits über das klassische "Sky Q"-Abo, mit Receiver für den Empfang über Satellit, Kabel oder das Internet. Zum anderen im Rahmen von "Sky Ticket", das als reiner Streaming-Dienst flexibel ohne Receiver buchbar ist.

Samstag, 4. Juni
17:30 - 00:00 Uhr: Rennen

GTWC Le Castellet 2022: Die Starterliste

Verglichen mit dem Saisonauftakt in Imola ist ein Auto dazugekommen. Das Barwell-Auto #78 ist nicht von der Partie, dafür sind der #39 Singha-Porsche und der #91 Allied-Porsche im Rennen dabei.

Pro-Cup (17 Autos)
#2 - Mercedes-AMG Team GetSpeed - Maro Engel/Steijn Schothorst/Luca Stolz - Mercedes-AMG GT3
#12 - Tresor by Car Collection - Mattia Drudi/Luca Ghiotto/Christopher Haase - Audi R8 LMS Evo II GT3
#19 - Emil Frey Racing - Arthur Rougier/Giacomo Altoe/Leo Roussel - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#25 - Sainteloc Junior Team - Lucas Legeret/Christopher Mies/Patric Niederhauser - Audi R8 LMS Evo II GT3
#32 - Team WRT - Kelvin van der Linde/Dries Vanthoor/Charles Weerts - Audi R8 LMS Evo II GT3
#38 - Jota - Oliver Wilkinson/Marvin Kirchhöfer/Rob Bell - McLaren 720S GT3
#46 - Team WRT - Nico Müller/Frederic Vervisch/Valentino Rossi - Audi R8 LMS Evo II GT3
#50 - Rowe Racing - Daniel Harper/Max Hesse/Neil Verhagen - BMW M4 GT3
#51 - Iron Lynx - Miguel Molina/James Calado/Nicklas Nielsen - Ferrari 488 GT3
#54 - Dinamic Motorsport - Matteo Cairoli/Klaus Bachler/Come Ledogar - Porsche 911 GT3-R
#63 - Emil Frey Racing - Albert Costa/Jack Aitken/Mirko Bortolotti - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#66 - Attempto Racing - Dennis Marschall/Juuso Puhakka/Markus Winkelhock - Audi R8 LMS Evo II GT3
#71 - Iron Lynx - Daniel Serra/Davide Rigon/Antonio Fuoco - Ferrari 488 GT3
#88 - Mercedes-AMG Akkodis ASP Team - Raffaele Marciello/Jules Gounon/Daniel Juncadella - Mercedes-AMG GT3
#95 - Beechdean AMR - Maxime Martin/Marco Sörensen/Nicki Thiim - Aston Martin Vantage AMR GT3
#98 - Rowe Racing - Augusto Farfus/Nicky Catsburg/Nick Yelloly - BMW M4 GT3
#111 - JP Motorsport - Christian Klien/Vincent Abril/Dennis Lind - McLaren 720S GT3

Pro-Am-Cup (4 Autos)
#20 - SPS Automotive Performance - Valentin Pierburg/Ian Loggie/Dominik Baumann - Mercedes-AMG GT3
#52 - AF Corse - Louis Machiels/Andrea Bertolini/Stefano Costantini - Ferrari 488 GT3
#107 - CMR - Bailly Nigel/Matthieu de Robiano/Stephane Lemeret - Bentley Continental GT3
#188 - Garage 59 - Alexander West/Miguel Ramos/Henrique Chaves - McLaren 720S GT3

Gold-Cup (13 Autos)
#5 - Haupt Racing Team - Florian Scholze/Hubert Haupt/Arjun Maini - Mercedes-AMG GT3
#7 - Inception Racing - Brendan Iribe/Oliver Millroy/Frederik Schandorff - McLaren 720S GT3
#8 - AGS Events - Nicolas Gomar/Loris Cabirou/Mike Parisy - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#10 - Boutsen Racing - Karim Ojjeh/Benjamin Lessennes/Adam Eteki - Audi R8 LMS Evo II GT3
#21 - AF Corse - Hugo Delacour/Cedric Sbirrazzuoli/Alessandro Balzan - Ferrari 488 GT3
#33 - Team WRT - Ryuichiro Tomita/Arnold Robin/Maxime Robin - Audi R8 LMS Evo II GT3
#57 - Winward Racing - Jens Liebhauser/Lorenzo Ferrari/Lucas Auer - Mercedes-AMG GT3
#77 - Barwell Motorsport - Rob Collard/Alex MacDowall/Sandy Mitchell - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#83 - Iron Dames - Sarah Bovy/Michelle Gatting/Rahel Frey - Ferrari 488 GT3
#91 - Allied Racing - Alex Malykhin/James Dorlin/Benjamin Baker - Porsche 911 GT3-R
#93 - Sky-Tempesta Racing - Jonathan Hui/Christopher Froggatt/Eddie Cheever III - Mercedes-AMG GT3
#97 - Beechdean AMR - Andrew Howard/Theo Nouet/Valentin Hasse-Clot - Aston Martin Vantage AMR GT3
#911 - Herberth Motorsport - Ralf Bohn/Alfred Renauer/Robert Renauer - Porsche 911 GT3-R

Silver-Cup (18 Autos)
#3 - GetSpeed - Sebastien Baud/Valdemar Eriksen/Jeff Kingsley - Mercedes-AMG GT3
#4 - Haupt Racing Team - Jordan Love/Alain Valente/Jannes Fittje - Mercedes-AMG GT3
#11 - Tresor by Car Collection - Axel Blom/Lorenzo Patrese/Hugo Valente - Audi R8 LMS Evo II GT3
#14 - Emil Frey Racing - Konsta Lappalainen/Stuart White/Tuomas Tujula - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#22 - Allied Racing - Joel Sturm/Patrick Matthiesen/Dominik Fischli - Porsche 911 GT3-R
#26 - Sainteloc Junior Team - Cesar Gazeau/Nicolas Baert/Aurelien Panis - Audi R8 LMS Evo II GT3
#27 - Leipert Motorsport - Brendon Leitch/Dennis Fetzer/TBA - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#30 - Team WRT - Benjamin Goethe/Thomas Neubauer/Jean-Baptiste Simmenauer - Audi R8 LMS Evo II GT3
#31 - Team WRT - Diego Menchaca/Lewis Proctor/Finlay Hutchison - Audi R8 LMS Evo II GT3
#56 - Dinamic Motorsport - Giorgio Roda/Mauro Calamia/Marius Nakken - Porsche 911 GT3-R
#87 - Akkodis ASP Team - Casper Stevenson/Konstantin Tereschtschenko/Tommaso Mosca - Mercedes-AMG GT3
#90 - Madpanda Motorsport - Dusan Borkovic/Ezequiel Perez Companc/Sean Walkinshaw - Mercedes-AMG GT3
#99 - Attempto Racing - Alex Aka/Nicolas Schöll/Marius Zug - Audi R8 LMS Evo II GT3
#112 - JP Motorsport - Patryk Krupinski/Maciej Blazek/Christopher Brück - McLaren 720S GT3
#159 - Garage 59 - Manuel Maldonado/Nicolai Kjaergaard/Ethan Simioni - McLaren 720S GT3
#163 - VSR - Michael Dörrbecker/Baptiste Moulin/Marcus Paverud - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#563 - VSR - Michele Beretta/Benjamin Hites/Yuki Yemoto - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#777 - Al Manar Racing by HRT - Al Faisal Al Zubair/Axcil Jefferies/Fabian Schiller - Mercedes-AMG GT3

Kategorie noch offen (1 Auto)
#39 - Singha Racing Team TP 12 - Piti Bhirombhkadi/Tanart Sathienthirakul/Matthew Payne - Porsche 911 GT3-R

Wettervorhersage, Stand: 1. Juni

Es könnte nass werden, muss es aber nicht. Das Wetter über Europa ist unbeständig und kaum vorhersehbar. So ist es auch in Le Castellet Anfang Juni, auch wenn die Wahrscheinlichkeit für Niederschläge recht hoch ist. Ein Blick auf die einzelnen Tage verrät, dass die Startzeit eine wichtige Rolle spielt.

Am Freitag startet das Freie Training am frühen Nachmittag, genau wenn die Schauer, die bis zu 70 Prozent Wahrscheinlichkeit am Morgen niederprasseln sollen, enden. Der Nachmittag verspricht auch für das Qualifying gute Bedingungen. Das Qualifying am Samstagmorgen hält eine Regenwahrscheinlichkeit von bis zu 40 Prozent bereit, zum Start des Rennens sinkt die Regenwahrscheinlichkeit signifikant.

Meisterschaftsstand GTWC Europe 2022

1. Raffaele Marciello (Mercedes-AMG) - 74,5 Punkte
2. Dries Vanthoor/Charles Weerts (Audi) - 71
3. Tumir Boguslavsky (Mercedes-AMG) 56,5
4. Jules Gounon (Mercedes-AMG) - 35
5. Christopher Haase (Audi) - 33
...
25. Valentino Rossi/Frederic Vervisch (Audi) - 2

Daten zum Circuit Paul Ricard in Le Castellet

Typ: Permanente Rennstrecke
Länge: 5,842 Kilometer
Kurven: 15
Eröffnung/Umbauten: 1970, 2002
GTWC in Paul Ricard seit: 2012
Adresse: 2760 Rte des Hauts du Camp, 83330 Le Castellet, Frankreich

Vergangene fünf GTWC-Sieger in Le Castellet

2021: Matthew Campbell/Earl Bamber/Mathieu Jaminet (Porsche)
2020: Tom Blomqvist/Come Ledogar/Alessandro Pier Guidi (Ferrari)
2019: Jules Gounon/Steve Kane/Jordan Pepper (Bentley)
2018: Albert Costa/Christian Klien/Marco Seefried (Lexus)
2017: Maxime Soulet/Andy Soucek/Vincent Abril (Bentley)

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!