powered by Motorsport.com

GTWC Europe Magny-Cours 2022: Rossi crasht im Qualifying, keine Punkte

Ein Unfall im Qualifying verbaut Valentino Rossi die Chance auf Punkte bei der GTWC Europe in Magny-Cours - Sein Team kann sich aber über einen weiteren Sieg freuen

(Motorsport-Total.com) - Bitterer Samstag für Valentino Rossi in der GT-World-Challenge (GTWC) Europe (im Livestream!): Beim dritten Rennen des Sprint-Cups blieb die MotoGP-Legende gemeinsam mit Frederic Vervisch ohne Punkte. Schuld daran ist ein Unfall Rossis im Qualifying am Samstagnachmittag.

Frederic Vervisch, Valentino Rossi

Valentino Rossi und Frederic Vervisch gelang im Rennen eine Aufholjagd, für Punkte reichte es aber nicht Zoom

Der neunmalige Motorrad-Weltmeister machte bei der Anfahrt zur langgezogenen Estoril-Kurve einen kleinen Fehler. Dadurch brach das Heck aus. Rossi hatte keine Chance mehr, den Audi R8 LMS GT3 Evo II des Teams WRT noch abzufangen und schlug in den Reifenstapel ein.

Der 43-Jährige versucht gar nicht erst, sich rauszureden: "Ich habe einen Fehler gemacht und etwas zu viel attackiert. Dabei habe ich ein bisschen zu viel vom Randstein mitgenommen." Dadurch kam Unruhe ins Auto, die letztlich zum Abflug führte.

Das bedeutete Startplatz 22 von 24 Fahrzeugen. 24 deshalb, weil der Jota-McLaren #38 (Wilkinson/Bell) nach einem Unfall von Oliver Wilkinson im Pre-Qualifying zurückgezogen worden war.

Hartes Duell mit JP Motorsport

Das Team WRT zeigte wieder einmal seine Klasse und baute den Audi in den lediglich vier Stunden zwischen Qualifying und dem Rennen wieder auf. Das Rennen startete um 19:30 Uhr und ging in die Dämmerung, nicht aber wie in den Vorjahren in die Nacht.

Der WRT-Audi #46 ging mit einer weiteren Hypothek ins Rennen. Durch den Unfall musste das Team alle vier Reifen wechseln. Erlaubt ist aber nur ein Joker-Reifen. Deshalb galt es, zehn Sekunden Strafzeit beim obligatorischen Boxenstopp zu absolvieren. (Alle Infos zur GTWC Europe in Magny-Cours)

Rossi nahm die Herausforderung an. Er machte beim Start eine Position gut und begab sich anschließend in ein robustes Duell mit Patryk Krupinski im JP-McLaren #69 (Krupinski/Klien). Nach mehreren Berührungen in zwei Kurven setzte sich Rossi im Zweikampf durch. Einen weiteren Platz bekam er durch einen Dreher von Giorgio Roda geschenkt und übergab den Boliden so auf P19.

Trotz der Strafe ging Vervisch weiterhin auf Platz 19 liegend auf die Jagd. In der zweiten Rennhälfte arbeitete sich der Belgier sukzessive nach vorn, blieb als 15. jedoch ohne Punkte.

WRT feiert zweiten Saisonsieg

Den Kampf um den Sieg machten zunächst drei Audis unter sich aus. Von der Poleposition aus überrumpelte Simon Gachet im Car-Collection-Audi #11 (Haase/Gachet) mit einem äußerst dynamischen Start Charles Weerts im WRT-Audi #32 (Vanthoor/Weerts). Zunächst bestand ein Verdacht auf Frühstart, doch für die Rennleitung war alles ordnungsgemäß.

Werts fiel zunächst auch noch hinter den Sainteloc-Audi #26 (Magnus/Baert) von Gilles Magnus zurück, überholte diesen jedoch im Laufe des ersten Stints. Die Entscheidung um den Sieg fiel beim Boxenstopp, als WRT schneller arbeitete als Car Collection. Christopher Haase kam knapp hinter Dries Vanthoor auf die Strecke zurück.


GTWC Magny-Cours: Highlights Rennen 1

Die besten Szenen aus dem Samstagsrennen in Magny-Cours, der zweiten Saisonstation des Sprint-Cups der GT-World-Challenge (GTWC) Europe 2022

Im zweiten Stint schaltete sich dann Raffaele Marciello im ASP-Mercedes #89 (Boguslawski/Marciello) in den Kampf an der Spitze ein. Timur Boguslawski hatte diesen auf Platz fünf liegend an die Box gebracht. Während des Stopps ging das Duo auf Platz drei vor.

Marciello rang Haase mit einem spektakulären Überholmanöver in die Nürburgring-Schikane hinein nieder und holte sich somit den zweiten Platz. Er konnte die Lücke zum führenden Vanthoor noch leicht schließen, kam aber nicht mehr in Schlagdistanz.

Am Sonntag stehen noch einmal ein Qualifying (9:35 Uhr, nur 20 Minuten nach dem Zieleinlauf der 12h Bathurst) und ein 60-minütiges Rennen (15 Uhr) auf dem Programm. Alle Rennen werden im Livestream auf Motorsport-Total.com übertragen.

Neueste Kommentare

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Zandvoort

24. - 26. Juni

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!