powered by Motorsport.com
  • 12.03.2023 · 11:47

ANZEIGE

Gedlich Racing startet GT4 Winter Series

Das Winter-Series-Paket wächst zum kommenden Jahreswechsel an: Gedlich Racing baut auf dem Erfolg der GT Winter Series eine GT4-Sprint- und Enduranceserie auf

(Motorsport-Total.com) - Nach dem Erfolg der GT Winter Series wird es ab nächster Saison eine eigene GT4 Serie im sonnigen Winter Spaniens und Portugals geben. An sechs Stationen soll GT4-Performern eine optimale Plattform geboten werden.

Die GT4-Boliden erhalten innerhalb der Winter Series eine eigene Meisterschaft

Die GT4-Boliden erhalten innerhalb der Winter Series eine eigene Meisterschaft Zoom

Auf die Rückmeldung der Teams reagiert

"Die GT4 Klasse ist bei uns eine der stärksten und am heißesten umkämpften", so GTWS-Projektleiter Robin Selbach. "Aber sie ist derzeit in das Gesamtfeld der GT Winter Series integriert. Selbst wenn man in der GT4 gewinnt, was sportlich eine große Leistung ist, fällt man als Fünfzehnter im Feld kaum auf. In einer eigenen GT4 Meisterschaft sieht das ganz anders aus. Hier steht man mit einem Sieg ganz oben auf dem Treppchen!"

Bewährter Austragungsmodus mit zwei Sprintrennen und einer Endurance

Der Rennmodus umfasst neben einem doppelten Qualifying zwei Sprintrennen à 30 Minuten. "Unsere Racer lieben das", so Markus Gedlich vom Promotor Gedlich Racing, "denn so ein Sprintrennen hat eine ganz besondere Spannung. Dabei kann man wählen, ob ein Fahrer beide Sprints fährt oder sich zwei Fahrer die beiden Rennen aufteilen."

Zudem wird es eine 60-minütige Endurance geben, so wie man sie aus den international bekannten GT4- Serien kennt. Hierdurch haben die Teams die Option, sich auch dieses Modus zu bedienen und Fahrerpaarungen aufeinander einzuspielen.

Testtage vor jedem Rennevent, Livestreams der Rennen

Vor jeder Rennveranstaltung wird es auf derselben Strecke zwei Testtage geben, die optional buchbar sind. Somit erhalten Teams und Fahrer die Möglichkeit, mit derselben Anreise reichlich Streckenzeit zu bekommen und Fahrer und Auto optimal vorzubereiten. Außerdem werden alle Rennen der GT4ws live per Stream übertragen. So kann jeder live die Rennverläufe verfolgen und mitfiebern.

Attraktives Preisgeld

Besonders attraktiv wird die GT4ws durch das Preisgeldpaket von insges. 60.000 ?. Dabei erhält der Champion 30.000 ?, der Zweite 20.000 ? und der Dritte immerhin noch 10.000 ?.

SRO und Pirelli als Partner

Die GT4WS wird eine offiziell von der Organisation SRO lizenzierte Rennserie werden und deren offizielles Logo tragen und nach deren Balance of Performance fahren. Als Reifenpartner kommt Pirelli zum Einsatz, auch dies gleicht also den gängigen internationalen Serien.

Kalender schon jetzt fast fix, Einschreibung oder Vormerkung möglich

Bereits jetzt kann Gedlich Racing einen vorläufigen Kalender nennen, bei dem fast alle Locations fix sind. Lediglich die Bestätigung von Barcelona ist noch ausstehend.

Logo GT4 Winter Series

Das Logo der GT4 Winter Series Zoom

Für Rückfragen oder Feedback wenden sich Teams gerne jederzeit an Robin Selbach oder GTWS-Rennserienkoordinator Stefan Lehner. Hier kann man sich für die GT4ws vormerken lassen, sodass der Startplatz gesichert ist. Alternativ kann man sich bereits jetzt einschreiben.

Robin Selbach robin@gt4-winter-series.com +49 172 7220111
Stefan Lehner stefan@gt4-winter-series.com +49 173 5252621
GT4WS Website: https://gt4-winter-series.com/

Vorläufiger Kalender GT4ws 2023/2024

16/17 Dez 2023 Portimao/P
13/14 Jan 2024 Estoril/P
10/11 Feb 2024 Jerez/E
17/18 Feb 2024 Valencia/E
02/03 Mar 2024 Aragón/E
09/10 Mar 2024 Barcelona/E (tbc)

Neueste Kommentare

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Neueste Diskussions-Themen

Anzeige

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!