powered by Motorsport.com
/storage_mst/wwwdata/live.motorsport-total.com/html/cache/templates/snippets/news/related/327485
  • 01.12.2023 14:45

GT4 Winter Series mit SRO-Lizenz vor Debütsaison

Aufbauend auf Erfolg der GT Winter Series geht die von der SRO lizenzierte, neue Sprint- und Endurance-Serie für GT4-Autos im Januar 2024 in ihre erste Saison

(Motorsport-Total.com) - Im Rahmen der Winter Series von Gedlich Racing gibt es im Frühjahr 2024 neben der bewährten GT Winter Series eine zweite Rennserie für GT-Fahrzeuge, die GT4 Winter Series (GT4WS). Bislang war die GT4-Klasse in das Gesamtfeld der GT Winter Series integriert.

Titel-Bild zur News: Logo: GT4 Winter Series

Die GT4 Winter Series startet im Januar 2024 in ihre erste Saison Zoom

Von der ab sofort auf eigenen Beinen stehenden GT4 Winter Series verspricht sich Projektleiter Robin Selbach eine Aufwertung für die Teilnehmer, da sie "in einer eigenen GT4-Meisterschaft mit einem Sieg ganz oben auf dem Treppchen stehen".

Abgesehen von diesem Sprungbrett für die "jungen Wilden" bietet die GT4 Winter Series aber auch Podien und Wertungen für Amateurpiloten sowie eine gemischte Pro-Am-Wertung. Zugelassen für die GT4WS sind Fahrer der Kategorien Gold, Silber und Bronze.

Die GT4 Winter Series ist eine offiziell von der SRO Motorsports Group lizenzierte Rennserie. Sie trägt deren offizielles Logo und fährt nach deren Balance of Performance (BoP). Besonders attraktiv wird die GT4WS durch das Preisgeldpaket von insgesamt 60.000 Euro. Der Champion erhält 30.000 Euro, der Gesamtzweite 20.000 Euro und der Gesamtdritte immerhin noch 10.000 Euro.

Das Format der GT4 Winter Series umfasst wie in der GT Winter Series jeweils zwei Qualifyings, zwei Sprintrennen (jeweils 30 Minuten) und ein Endurance-Rennen (60 Minuten). Im Endurance-Rennen haben die Teams die Möglichkeit, sich auf den Modus aus den international bekannten GT4-Serien einzustellen und ihre Fahrerpaarungen aufeinander einzuspielen.

"Unsere Racer lieben das", sagt Markus Gedlich, CEO von Gedlich Racing. Zu den Sprintrennen erklärt er: "Dabei kann man wählen, ob ein Fahrer beide Sprints fährt oder sich zwei Fahrer die beiden Rennen aufteilen."

Aktuell sind folgende namhafte Teams für die GT4WS 2024 eingeschrieben:

- Schnitzelalm Racing - 4 Autos (2 Mercedes-AMG GT4, 2 Porsche 718 Cayman GT4 CS)
- CV Performance - 2 Autos (Mercedes-AMG GT4)
- Forsetti Motorsport - 1 Auto (Aston Martin Vantage AMR GT4)
- NM Racing - 1 Auto (Mercedes-AMG GT4)
- Pro Sport Racing - 1 Auto (Aston Martin Vantage AMR GT4)
- Sorg Motorsport - 1 Auto (Porsche 718 Cayman GT4 RS)
- Wimmerwerk Motorsport - 1 Auto (Porsche Cayman GT4 RS)

Der Rennkalender der GT4 Winters Series deckt sich mit dem Kalender der GT Winter Series. Vor jeder Rennveranstaltung gibt es auf derselben Strecke zwei Testtage, die optional buchbar sind. Somit erhalten Teams und Fahrer die Möglichkeit, mit derselben Anreise reichlich Streckenzeit zu bekommen und Fahrer und Auto optimal vorzubereiten.

Alle Rennen der GT Winter Series 2024 werden im Livestream übertragen.

Rennkalender der GT4 Winter Series 2024:

13./14. Januar: Estoril (Portugal)
20./21. Januar: Portimao (Portugal)
10./11. Februar: Jerez (Spanien)
17./18. Februar: Valencia (Spanien)
02./03. März: Aragon (Spanien)
09./10. März: Barcelona (Spanien)

Anzeige

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen