powered by Motorsport.com

Infos ADAC GT Masters Lausitzring 2022: Zeitplan, Livestream, TV-Zeiten

Das ADAC GT Masters macht mit seinem heißen August weiter - Alle Informationen zur Premiere des Family-&-Friends-Festivals auf dem Lausitzring

(Motorsport-Total.com) - Zwei Wochen zwischen Nürburg- und Lausitzring markieren die kürzeste Pause zwischen zwei Rennwochenenden im ADAC GT Masters 2022. Nur zehn Tage nach dem Sonntagsrennen auf dem Nürburgring drehen sich ab Donnerstag bei den Testfahrten die Räder in der Deutschen GT-Meisterschaft erneut.

Die Rennen des ADAC GT Masters sind Hauptattraktion des Family-&-Friends-Festivals auf dem Lausitzring

Die Rennen des ADAC GT Masters sind Hauptattraktion des Family-&-Friends-Festivals auf dem Lausitzring Zoom

Diesmal sind die Rennen aber nur Teil eines einzigartigen neuen Konzepts, das die Dekra und der ADAC als "Family-&-Friends-Festival" vermarkten. Das riesige Gelände des Lausitzrings wird zu einer großen Eventfläche, die zum Familienspaß einlädt.

Was ist das Family-&-Friends-Festival?

Im Rahmen des Ziels, mit dem Motorsport neue Wege zu bestreiten, haben ADAC und Dekra sich eine komplette Eventwelt ausgedacht, die in mehrere Erlebniswelten eingeteilt ist Im Vordergrund steht dabei das Thema Mobilität, doch von der Massage über Kinderschminken bis zum Konzert sprechen die Aktivitäten die gesamte Familie an.

Folgende Themenwelten stehen zur Auswahl:
- Themenwelt A: Kinder
- Themenwelt B: Food/Beverage
- Themenwelt C: ADAC & Dekra Welt
- Themenwelt D: Motor-/Technikwelt und Hüpfburgen
- Themenwelt E: Offroad/Outdoor

Die Themenwelten A und B befinden sich hinter der Haupttribüne des Tri-Ovals. Die übrigen drei Themenwelten liegen innerhalb des großen Dekra-Ovals in der Nähe von Turn 1. Zwischen den einzelnen Themenwelten ist ein Shuttlebusverkehr eingerichtet.

Zeitplan ADAC GT Masters Lausitzring 2022

Während im Vorjahr noch ein komplett anderes Rahmenprogramm angewandt wurde, sind in diesem mit der ADAC TCR Germany, der ADAC Formel 4 und dem Porsche-Carrera-Cup drei der "üblichen" Serien im Beiwerk vorhanden.

Lageplan Family-&-Friends-Festival Lausitzring 2022

Zoom

Während die ADAC GT4 Germany pausiert, kommt mit dem Prototype Cup Germany eine neue Rennserie ins Rahmenprogramm. Die erste nationale deutsche Meisterschaft für Le-Mans-Prototypen seit dem Ende des Gruppe-C-Supercups im Jahr 1989 lockt mit LMP3-Boliden und will den Prototypensport auf deutschem Boden wieder etablieren. Zudem sorgt die Driftchallenge für reichlich Action.

Freitag, 19. August
08:15 - 08:45 Uhr: 1. Freies Training ADAC Formel 4
08:55 - 09:25 Uhr: 1. Freies Training ADAC TCR Germany
09:35 - 10:35 Uhr: 1. Freies Training ADAC GT Masters
10:40 - 11:10 Uhr: Freies Training ADAC GT Masters Junior/Trophy
11:20 - 12:05 Uhr: 1. Freies Training Prototype Cup Germany
12:15 - 12:45 Uhr: 2. Freies Training ADAC Formel 4
12:55 - 13:25 Uhr: 2. Freies Training ADAC TCR Germany
14:10 - 15:10 Uhr: 2. Freies Training ADAC GT Masters
15:20 - 16:20 Uhr: Freies Training Porsche-Carrera-Cup
16:30 - 17:15 Uhr: 2. Freies Training Prototype Cup Germany
17:30 - 17:45 Uhr: 1. Zeittraining ADAC Formel 4
17:50 - 18:05 Uhr: 2. Zeittraining ADAC Formel 4
18:15 - 18:35 Uhr: 1. Zeittraining ADAC TCR Germany
18:45 - 19:00 Uhr: Testfahrten Driftchallenge

Samstag, 20. August
08:15 - 08:30 Uhr: 1. Zeittraining Prototype Cup Germany
08:45 - 09:05 Uhr: 1. Zeittraining ADAC GT Masters
09:15 - 09:50 Uhr: Zeittraining Porsche-Carrera-Cup
10:00 - 10:20 Uhr: 2. Zeittraining ADAC TCR Germany
11:35 - 12:05 Uhr: 1. Rennen ADAC Formel 4
12:25 - 12:45 Uhr: Showsession Driftchallenge
13:00 - 14:00 Uhr: 1. Rennen ADAC GT Masters
14:40 - 15:10 Uhr: 1. Rennen Porsche-Carrera-Cup
15:35 - 16:30 Uhr: 1. Rennen Prototype Cup Germany
16:55 - 17:25 Uhr: 1. Rennen ADAC TCR Germany
17:40 - 18:20 Uhr: Wettkampf Driftchallenge

Sonntag, 21. August
09:00 - 09:20 Uhr: 2. Zeittraining ADAC GT Masters
09:30 - 09:45 Uhr: 2. Zeittraining Prototype Cup Germany
10:05 - 10:35 Uhr: 2. Rennen ADAC Formel 4
11:30 - 12:00 Uhr: 2. Rennen ADAC TCR Germany
12:25 - 12:45 Uhr: Showsession Driftchallenge
13:00 - 14:00 Uhr: 2. Rennen ADAC GT Masters
14:40 - 15:10 Uhr: 2. Rennen Porsche-Carrera-Cup
15:35 - 16:05 Uhr: 3. Rennen ADAC Formel 4
16:30 - 17:25 Uhr: 2. Rennen Prototype Cup Germany
17:40 - 18:20 Uhr: Wettkampf Driftchallenge

Events für Zuschauer
Samstag, 10:30 - 11:15 Uhr: Pitwalk
Samstag, 12:20 - 12:50 Uhr: Gridwalk
Samstag, 19:00 - 20:00 Uhr: Open Pitlane
Samstag, 19:00 - 19:45 Uhr: PS On Air
Sonntag, 10:45 - 11:15 Uhr: Pitwalk
Sonntag, 12:20 - 12:50 Uhr: Gridwalk

Starterliste ADAC GT Masters Lausitzring 2022

Mercedes-AMG setzt alles auf die Mamba: Raffaele Marciello fährt nun mit Daniel Juncadella. Dafür rückt Marvin Dienst bei ZVO nach. Neu ist außerdem Juuso Puhakka, der bei Madpanda Motorsport Maximilian Götz beerbt.

Einen Gaststart absolviert an diesem Wochenende Dinamic Motorsport mit einem Porsche 911 GT3 R.

#1 - Montaplast by Land-Motorsport - Christopher Mies/Tim Zimmermann - Audi R8 LMS GT3 evo II
#4 - Drago Racing Team ZVO - Jules Gounon/Fabian Schiller - Mercedes-AMG GT3 Evo
#8 - Mercedes-AMG Team ZVO - Marvin Dienst/Jan Marschalkowski - Mercedes-AMG GT3 Evo
#10 - Schubert Motorsport - Niklas Krütten/Ben Green - BMW M4 GT3

#11 - Dinamic Motorsport - Klaus Bachler/Adrien de Leener - Porsche 911 GT3 R
#14 - Emil Frey Racing - Mick Wishofer/Konsta Lappalainen - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#15 - Rutronik Racing - Patric Niederhauser/Luca Engstler - Audi R8 LMS GT3 evo II
#19 - Emil Frey Racing - Franck Perera/Arthur Rougier - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#20 - Schubert Motorsport - Nick Catsburg/Nick Yelloly - BMW M4 GT3
#22 - Allied Racing - Sven Müller/Joel Sturm - Porsche 911 GT3 R
#27 - Rutronik Racing - Kim-Luis Schramm/Dennis Marschall - Audi R8 LMS GT3
#28 - Montaplast by Land-Motorsport - Christopher Haase/Salman Owega - Audi R8 LMS GT3


Fotos: ADAC GT Masters: Lausitzring 2021


#29 - Montaplast by Land-Motorsport - Ricardo Feller/Jusuf Owega - Audi R8 LMS GT3
#33 - Car Collection Motorsport - Mattia Drudi/Thierry Vermeulen - Audi R8 LMS GT3 evo II
#48 - Mann-Filter Team Landgraf - Raffaele Marciello/Daniel Juncadella - Mercedes-AMG GT3 Evo
#54 - Eastalent Racing Team - Simon Reicher/Norbert Siedler - Audi R8 LMS GT3

#63 - Emil Frey Racing - Albert Costa/Jack Aitken - Lamborghini Huracan GT3 Evo
#69 - Car Collection Motorsport - Markus Winkelhock/Florian Spengler - Audi R8 LMS GT3 evo II
#71 - Paul Motorsport - Marco Mapelli/Maximillian Paul - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#84 - Mann-Filter Team Landgraf - Frank Bird/Elias Seppänen - Mercedes-AMG GT3 Evo
#90 - Madpanda Motorsport - Ezequiel Perez-Companc/Juuso Puhakka - Mercedes-AMG GT3 Evo
#91 - Team Joos Sportwagentechnik - Christian Engelhart/Ayhancan Güven - Porsche 911 GT3 R

Tickets

Tickets für das Family & Friends Festival am Lausitzring sind online im Vorverkauf auf adac.de/motorsport bis Donnerstag 23:59 Uhr ab 5 Euro erhältlich. Das Festivalticket berechtigt zum Zugang des Festivalgeländes sowie zu allen geöffneten Tribünen. Für den Zugang zum Fahrerlager kann zusätzlich ein Addon-Ticket (10 Euro VVK/15 Euro Normalpreis) erworben werden.

Ab Freitag sind die Tickets zum Normalpreis weiterhin online unter adac.de/motorsport sowie an den Tageskassen erhältlich. Kinder bis 15 Jahre erhalten kostenlosen Eintritt in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen.

ADAC GT Masters 2022: TV-Zeiten und Livestream

Auch in diesem Jahr überträgt RTL-Spartensender Nitro alle Rennen des ADAC GT Masters live und in voller Länge, inklusive Vor- und Nachberichterstattung. Außerdem stehen auf dem Streamingportal RTL+ (TV Now) Livestreams zur Verfügung. Auf der ADAC-Motorsport-Webseite gibt es ebenfalls Streams von den Rennen.

Ein Live-Timing steht auf der offiziellen Seite des ADAC GT Masters zur Verfügung. Kostenlose Streams der Rahmenrennserien gibt es auf sport.de.


ADAC GT Masters: Trailer Family-&-Friends-Festival Lausitzring 2022

Teaser zum Family-&-Friends-Festival auf dem Lausitzring, dem fünften Rennwochenende des ADAC GT Masters 2022

Samstag, 20. August
12:30 - 13:00 Uhr: Countdown (Nitro)
13:00 - 14:05 Uhr: Rennen (Nitro)
14:05 - 14:15 Uhr: Highlights (Nitro)
14:15 - 14:30 Uhr: Countdown Porsche-Carrera-Cup Deutschland (Nitro)
14:30 - 15:15 Uhr: Rennen Porsche-Carrera-Cup Deutschland (Nitro)
15:15 - 15:30 Uhr: Highlights Porsche-Carrera-Cup Deutschland (Nitro)

Sonntag, 21. August
12:30 - 13:00 Uhr: Countdown (Nitro)
13:00 - 14:05 Uhr: Rennen (Nitro)
14:05 - 14:15 Uhr: Highlights (Nitro)
14:15 - 14:30 Uhr: Countdown Porsche-Carrera-Cup Deutschland (Nitro)
14:30 - 15:15 Uhr: Rennen Porsche-Carrera-Cup Deutschland (Nitro)
15:15 - 15:30 Uhr: Highlights Porsche-Carrera-Cup Deutschland (Nitro)

Balance of Performance (BoP) ADAC GT Masters Lausitzring

Wie die meisten Strecken im ADAC GT Masters fällt auch der Lausitzring unter die Kategorie D der GT3-Mutterorganisation SRO. Die Einstufungen können also direkt mit denen vom Nürburgring vergleichen werden. Typ D bedeutet niedriges Tempo und mittlerer Abtrieb.

Panik nach der AMG-Dominanz am Nürburgring: Nachdem sich die überlegene Leistung der Mercedes-AMG GT3 an eine Änderung des Lambdawerts um minus 0,01 anschloss, gibt es nun Lambda zurück - und zwar gleich die doppelte Dosis. Mit einem Lambda-Wert von 0,93 fährt der Mercedes-AMG GT3 nun magerer als in der gesamten Saison und muss zudem sechs Kilogramm zuladen.

Der Audi R8 LMS GT3 Evo II darf seine fünf Kilogramm wieder ausladen, die er erst am Nürburgring einladen musste. Eine Klatsche gibt es erneut für den BMW M4 GT3: Diesem werden abermals 0,02 bar Ladedruck in der Spitze gestrichen, außerdem muss Schubert fünf Kilogramm zusätzlich einladen.


ADAC GT Masters Lausitzring 2021: Highlights Rennen 1

Die besten Szenen aus dem Samstagsrennen des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring

In Klammern die Veränderungen zum Nürburgring

Audi R8 LMS GT3 Evo II
Mindestgewicht: 1.310 Kilogramm (-5)
Luftmengenbegrenzer: 2x36 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 65,5/128 Millimeter
Lambda: 0,91

BMW M4 GT3
Mindestgewicht: 1.320 Kilogramm (+5)
Ladedruck: 2,23-2,69 bar (-0,02 in der Spitze)
Bodenfreiheit vorne/hinten: 84,5/83,5 Millimeter
Lambda: 1,10

Ladedruckkurve BMW M4 GT3 4.000 bis 7.500 U/min: Blau = Nürburgring, Orange = Lausitzring

Ladedruckkurve BMW M4 GT3 4.000 bis 7.500 U/min: Blau = Nürburgring, Orange = Lausitzring Zoom

Lamborghini Huracan GT3 Evo
Mindestgewicht: 1.315 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x39 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 70/128 Millimeter
Lambda: 0,89

Mercedes-AMG GT3
Mindestgewicht: 1.330 Kilogramm (+6)
Luftmengenbegrenzer: 2x34,5 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 81/87 Millimeter
Lambda: 0,93 (+0,02)

Porsche 911 GT3 R
Mindestgewicht: 1.265 Kilogramm
Luftmengenbegrenzer: 2x41,5 Millimeter
Bodenfreiheit vorne/hinten: 70/124 Millimeter
Lambda: 0,88

Wettervorhersage, Stand: 17. August

Vor allem am Freitag und Samstag könnte es in der Lausitz nass werden. Eine Tiefdruckzone schwenkt an diesen Tagen über den Osten Deutschlands und verdrängt die Hitze. Dabei kann es zu kräftigen Regenschauern mit Starkregen kommen, auch Gewitter sind möglich.

Da solche Wetterereignisse immer lokal begrenzt auftreten, ist noch keine Vorhersage möglich, ob sie die Rennstrecke treffen oder vorbeiziehen. Zwischen den Schauern kann sich auch immer wieder kurz die Sonne zeigen. Die Temperaturen erreichen am Freitag Werte von 27 Grad Celsius, am Samstag wird es mit maximal 22 Grad Celsius kühler.

Am Sonntag beruhigt sich das Wetter. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken bleibt es überwiegend trocken. Das Thermometer steigt auf Werte von 25 Grad Celsius.

Daten zum Lausitzring

Von den zahlreichen Streckenvarianten, die auf dem Lausitzring gefahren werden können (Oval außen vorgelassen), hat sich das ADAC GT Masters die Kürzeste herausgesucht, nämlich die "Grand-Prix-Strecke kurz". Diese ist die kürzeste Strecke im Kalender der Deutschen GT-Meisterschaft 2021.

Das ADAC GT Masters fährt seit seiner Gründung im Jahr 2007 auf dem Lausitzring. In den Jahren 2018 und 2019 gab es eine Unterbrechung des Engagements. Dafür gastierte man 2020 gleich zweimal in der Lausitz - einmal regulär, einmal als Ersatz für das wegen der Pandemie ausgefallene Zandvoort-Rennen.

Typ: Permanente Rennstrecke mit Fokus auf Testbetrieb
Streckenlänge: 3,478 Kilometer
Kurven: 12
ADAC GT Masters am Lausitzring seit: 2007 (mit Unterbrechung 2018/19)
Streckenrekord ADAC GT Masters: 1:21.318 (Dries Vanthoor, Audi R8 LMS, 2020)
Distanzrekord: 44 Runden (2. Rennen 2017)
Eröffnung: 2000
Adresse: DEKRA Automobil GmbH, Lausitzallee 1, 01998 Klettwitz

Alle Sieger des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring

2007 - Rennen 1: Toni Seiler/Patrick Gehrling (Corvette Z06.R GT3)
2007 - Rennen 2: Peter Kox/Albert von Thurn und Taxis (Lamborghini Gallardo GT3)
2008 - Rennen 1: Jörg Bergmeister/Tim Bergmeister (Porsche 911 GT3 Cup S)
2008 - Rennen 2: Jörg Bergmeister/Tim Bergmeister (Porsche 911 GT3 Cup S)

2009 - Rennen 1: Henri Moser/Christopher Haase (Audi R8 LMS)
2009 - Rennen 2: Toni Seiler/Christian Hohenadel (Corvette Z06.R GT3)
2010 - Rennen 1: Peter Kox/Albert von Thurn und Taxis (Lamborghini Gallardo LP560 GT3)
2010 - Rennen 2: Peter Kox/Albert von Thurn und Taxis (Lamborghini Gallardo LP560 GT3)


ADAC GT Masters Lausitzring 2021: Highlights Rennen 2

Die besten Szenen aus dem Sonntagsrennen des ADAC GT Masters auf dem Lausitzring

2011 - Rennen 1: Sebastian Asch/Michael Ammermüller (Porsche 911 GT3 R)
2011 - Rennen 2: Thomas Jäger/Florian Stoll (Mercedes SLS AMG GT3)
2012 - Rennen 1: Christian Engelhart/Nick Tandy (Porsche 911 GT3 R)
2012 - Rennen 2: Christian Engelhart/Nick Tandy (Porsche 911 GT3 R)

2013 - Rennen 1: Diego Alessi/Daniel Keilwitz (Corvette Z06.R GT3)
2013 - Rennen 2: Robert Renauer/Martin Ragginger (Porsche 911 GT3 R)
2014 - Rennen 1: Maximilian Buhk/Maximilian Götz (Mercedes SLS AMG GT3)
2014 - Rennen 2: Claudia Hürtgen/Dominik Baumann (BMW Z4 GT3)

2015 - Rennen 1: Dominik Baumann/Jens Klingmann (BMW Z4 GT3)
2015 - Rennen 2: Sebastian Asch/Luca Ludwig (Mercedes SLS AMG GT3)
2016 - Rennen 1: Robert Renauer/Martin Ragginger (Porsche 911 GT3 R)
2016 - Rennen 2: Jules Gounon/Daniel Keilwitz (Corvette C7 GT3-R)

2017 - Rennen 1: Robert Renauer/Sven Müller (Porsche 911 GT3 R)
2017 - Rennen 2: Ezequiel Perez-Companc/Mirko Bortolotti (Lamborghini Huracan GT3)
2020/1 - Rennen 1: Luca Stolz/Maro Engel (Mercedes-AMG GT3)
2020/1 - Rennen 2: Charles Weerts/Dries Vanthoor (Audi R8 LMS GT3 Evo)

2020/2 - Rennen 1: Max Hofer/Christopher Haase (Audi R8 LMS GT3 Evo)
2020/2 - Rennen 2: Mick Wishofer/Dorian Boccolacci (Mercedes-AMG GT3)
2021 - Rennen 1: Christopher Mies/Ricardo Feller (Audi R8 LMS GT3 Evo)
2021 - Rennen 2: Igor Walilko/Jules Gounon (Mercedes-AMG GT3)

ADAC GT MASTERS

ADAC GT Masters Livestream

Nächstes Event

Hockenheimring

21. - 23. Oktober

Qualifying 1 Sa. 09:20 Uhr
Rennen 1 LIVE bei NITRO Sa. 12:30 Uhr
Qualifying 2 So. 09:20 Uhr
Rennen 2 LIVE bei NITRO So. 12:30 Uhr
Anzeige

Folge uns auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

GT-Masters-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen GT-Masters-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Neueste Diskussions-Themen