Startseite Menü

Virtuosi UK übernimmt GP2-Team Russian Time

Das AutoGP-Team Virtuosi übernimmt ab 2015 das GP2-Team Russian Time - Swetlana Strelnikowa bleibt Teamchefin des Vorjahresfünften der Teamwertung

(Motorsport-Total.com) - Das siegreiche Auto-GP-Team Virtuosi UK übernimmt die Leitung des GP2-Teams Russian Time. Man wird zwar weiterhin unter dem Namen Russian Time an den Start gehen sowie Swetlana Strelnikowa als Teamchefin behalten. Jedoch wird Virtuosi das Management von iSport übernehmen. Virtuosi-Teamleiter Andy Roche war schon in den Anfängen der GP2 im Sport engagiert, bevor er das AutoGP-Projekt mit Teambesitzer Declan Lohan in Angriff nahm.

Russian Time

Das GP2-Team Russian Time hat ab sofort ein anderes Management Zoom

"Ich bin sehr, sehr glücklich darüber, dass die Qualitäten unseres Teams erkannt wurden und wir somit unseren Schritt in die GP2 bekannt geben können", erklärt Lohan."Andy Roche war von Beginn an in die GP2 involviert und wird als Teammanager tätig sein. Wir denken, dass wir das richtige Personal haben, um unsere Aufgaben zu lösen. Von den GP2-Verantwortlichen und Russian Time bekamen wir einen Anruf, also haben wir sie in Genf getroffen. Unsere Verhandlungen mit Swetlana verliefen positiv. Damit übernimmt Virtuosi den Werksvertrag, um die Autos zu unterhalten."

"Jetzt nimmt alles wie gewohnt seinen Lauf: Wir haben die Flüge und Hotels für den ersten Test in Abu Dhabi gebucht und in Kürze werden wir unsere Fahrer bekanntgeben." Lohan versichert, dass der Schritt in die GP2 nicht gleichbedeutend mit einem Ende von Virtuosis Engagement in der Auto GP ist.

Nach der Übernahme des Teams iSport und der Neuformierung als Russian Time konnte die Mannschaft bereits in seiner Premierensaison 2013 die Teamwertung gewinnen. Das Team sah sich allerdings einer unsicheren Zukunft gegenüber, als Teamgründer Igor Mazepa Anfang 2014 verstarb. Das Team Team Motopark beendete die Partnerschaft mit Russian Time daraufhin und das Management wurde wieder an iSport übertragen. So kam iSport-Personal zurück zu Russian Time und erreichte mit seinem Spitzenfahrer Mitch Evans im vergangen Jahr den vierten Rang in der Fahrerwertung.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Anzeige

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!