powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Racing Engineering setzt weiter auf Leimer

Der Schweizer Fabio Leimer fährt auch in der kommenden Saison für Racing Engineering in der GP2 - Auch Leal vom Team bestätigt

(Motorsport-Total.com) - Der Schweizer Fabio Leimer wird auch 2013 in der GP2 an den Start gehen. Der 23-Jährige Aargauer hat seinen Vertrag bei Racing Engineering um ein weiteres Jahr verlängert. Bereits 2012 war Leimer für das Team in der höchsten Formel-Nachwuchsklasse unterwegs und konnte dabei sechs Podestplätze einfahren. Am Ende belegte der Schweizer Rang sieben in der Gesamtwertung - ein Platz, den es nun zu verbessern gilt.

Fabio Leimer

Fabio Leimer wird auch 2013 für Racing Engineering in der GP2 ins Lenkrad greifen Zoom

"Ich bin sehr glücklich, dass ich 2013 erneut für Racing Engineering fahren kann", sagt Leimer. Ich habe mich in diesem Team schon im letzten Jahr sehr wohl gefühlt. Die Zusammenarbeit war außerordentlich professionell. Ich freue mich, dass wir darauf weiter aufbauen können. Für das Vertrauen, das man mir schenkt, möchte ich mich beim ganzen Team bedanken."

In seinem vierten Jahr in der GP2 möchte sich Leimer endgültig als Titelkandidat etablieren: "Ich bin überzeugt, dass wir 2013 sehr gute Chancen auf den Titelgewinn haben. Ein Dankeschön gebührt auch all denen, die mich sonst unterstützen. Es war nicht einfach, die nötigen Mittel für eine weitere GP2-Saison aufzutreiben. Jetzt blicke ich optimistisch nach vorne. Ich kann es kaum erwarten, wenn am 23. März das erste Rennen gestartet wird."

Teamchef Alfonso de Orleans-Borbon: "Ich freue mich sehr, dass Fabio auch 2013 für unser Team fährt. Er hat schon im Vorjahr gezeigt, dass er zu den besten Nachwuchsfahrern gehört. Sechs Mal ist er 2012 für uns aufs Podium gefahren. Zahlreiche Führungskilometer gehen auf sein Konto. Die Zusammenarbeit war stets sehr professionell. Dass wir auf dem, was wir 2012 gemeinsam gelernt haben, nun aufbauen können, freut mich am meisten und stimmt mich für die bevorstehende Saison sehr zuversichtlich. Unser Ziel ist es, dass Fabio die Meisterschaft gewinnt."

Seinen Teamkollegen kennt Leimer übrigens auch schon: Der Kolumbianer Julian Leal kommt von Trident und nimmt den zweiten Platz bei Racing Engineering ein.

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Formelsport-Videos

Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7
Auftakt Super Formula: Lucas Auer auf P7

IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights
IndyCar Long Beach: 30-Minuten-Highlights

IndyCar 2019: Long Beach
IndyCar 2019: Long Beach

Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten
Formel E: Der Rom ePrix in 5 Minuten

Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5
Jaguar: Teamchef James Barclay über die Saison 5

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!