powered by Motorsport.com
Startseite Menü

GP2 2016: Prema-Powerteam ersetzt Lazarus

Nach vier Jahren verabschiedet sich Lazarus aus der GP2-Serie - Die beiden Startplätze übernimmt ab 2016 das Prema-Powerteam

(Motorsport-Total.com) - In der GP2-Saison 2016 wird es einen neuen Rennstall geben. Das Prema-Powerteam, bekannt aus der Formel-3-Europameisterschaft, übernimmt die beiden Startplätze von Lazarus. Beim Wintertest in Abu Dhabi, der vom 2. bis 4. Dezember stattfindet, wird Prema zum ersten Mal offiziell in der GP2-Szene vertreten sein. Lazarus fuhr seit dem Jahr 2012 in der Nachwuchsserie der Formel 1. Damals übernahm die italienische Mannschaft die beiden Startplätze von Super Nova.

Sergio Canamasas

In vier Jahren konnte Lazarus keine großen Erfolge in der GP2 feiern Zoom

In den vergangenen vier Jahren konnte Lazarus keinen Sieg, keine Pole-Position und keine schnellste Rennrunde erzielen. "Wir verlassen die Serie, um uns neuen Zielen zu widmen", sagt Lazarus-Teamchef Tancredi Pagiaro. "Trotzdem werden wir unsere Augen immer auf der GP2-Serie haben." Auch das Prema-Powerteam stammt aus Italien. In der Formel 3 ist die Mannschaft eine Macht. Zwischen 2011 und 2015 wurden Prema-Fahrer Europameister.

"Prema hat das Konzept der GP2 immer genau verfolgt und jetzt sind wir erstmals dabei", sagt Prema-Teammanager Rene Rosin. "Der Wechsel in die GP2 ist für Prema ein logischer Schritt. Es ist die Fortsetzung unseres erfolgreichen Engagements in der Formel-3-Europameisterschaft sowie der italienischen und der deutschen Formel-4-Meisterschaft." Damit gibt es bei Prema nun eine direkte Leiter von der Formel 4, der Einsteigerklasse nach dem Kartsport, über die Formel 3 bis in die GP2.

Prema wird weiterhin in den kleineren Formel-Serien aktiv bleiben. "Ich freue mich sehr, Prema in der GP2 willkommen zu heißen", sagt GP2-Chef Bruno Michel. "Nach ihren Erfolgen zu urteilen, bin ich mir sicher, dass sie sich rasch in unserer Serie einfinden werden. Ich möchte mich auch bei Tancredi Pagiaro für die harte Arbeit in den vergangenen vier Jahren bedanken und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute."

Anzeige

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - Porsche GT Magazin
21.04. 23:00
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
27.04. 11:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Countdown
27.04. 12:30
Motorsport Live - ADAC GT Masters Rennen
27.04. 13:00
Motorsport Live - ADAC GT Masters Analyse
27.04. 14:15

Aktuelle Bildergalerien

W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern
W-Series 2019: Die 18 Pilotinnen und ihre Startnummern

Formel 2 2019: Sachir
Formel 2 2019: Sachir

Formel E: Rollout des Porsche-Boliden
Formel E: Rollout des Porsche-Boliden

Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01
Formel E: Mercedes zeigt den EQ Silver Arrow 01

Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams
Formel 3 2019: Übersicht Fahrer und Teams

Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019
Mick Schumacher zeigt sein Helmdesign für die Formel 2 2019

Folgen Sie uns!

Neueste Diskussions-Themen