Startseite Menü

Durango-Team verpasst die Monza-Rennen

(Motorsport-Total.com) - Wie schon beim vergangenen Rennwochenende in Spa-Francorchamps, so muss die GP2 auch in Monza auf einen Rennstall verzichten: Das Durango-Team wird im Königlichen Park nicht an den Start gehen.

Nachdem Stefano Coletti seinen Rennwagen bei einem heftigen Crash in Belgien vollkommen zerstört hatte, hätte der junge Monegasse in Monza eigentlich das Auto von Teamkollege Nelson Panciatici verwenden sollen - doch so weit kam es nicht: Coletti litt am Donnerstagabend noch immer an den Nachwirkungen seines Unfalls und musste passen.

Durango konnte kurzfristig keinen Ersatz besorgen und lässt die beiden GP2-Rennen in Monza aus. Beim Saisonfinale in Portugal will der Rennstall aber wieder mit dabei sein.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
25.11. 23:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
02.12. 23:00
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert
So hat Mick Schumacher seinen Formel-3-Titel gefeiert

Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018
Mick Schumacher in der Formel-3-EM 2018

Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim
Finale der Formel-3-EM 2018 in Hockenheim

Folgen Sie uns!

Anzeige

Aktuelle Formelsport-Videos

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten

IndyCar Sonoma: Rennhighlights
IndyCar Sonoma: Rennhighlights

Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde
Wie Mick Schumacher Titelkandidat wurde

Motorsport-Total.com auf Twitter