powered by Motorsport.com
  • 14.12.2007 · 17:32

D'Ambrosio unterschreibt bei DAMS

IFM-Champion Jérôme D'Ambrosio wird 2008 wie geplant GP2 fahren, hat einen Vertrag beim DAMS-Rennstall unterschrieben

(Motorsport-Total.com) - Mit dem Gewinn der International Formula Master (IFM) 2007 sicherte sich Jérôme D'Ambrosio einen GP2-Test - und der führt nun zu einer kompletten Saison in der höchsten europäischen Nachwuchsklasse unter der Formel 1: Der 21-jährige Belgier wir 2008 für das DAMS-Team an den Start gehen.

Jérôme D'Ambrosio

Der Belgier Jérôme D'Ambrosio steigt aus der IFM in die GP2 auf

"Jérôme hat sein Talent mit dem Gewinn des IFM-Titels unter Beweis gestellt", erklärte DAMS-Geschäftsführer Jean-Paul Driot. "In der Vergangenheit hatte er mit der Finanzierung seiner Karriere oft Schwierigkeiten, aber nun steht ein Sponsor hinter ihm, der ihm die Möglichkeit gibt, auf der Strecke Leistung zu zeigen. DAMS wird alles daran setzen, ihm beste Voraussetzungen zu ermöglichen."#w1#

D'Ambrosio selbst meinte zur Unterschrift: "Ich bin wirklich happy, dass ich 2008 für DAMS fahren werde. Das Team hat viel Erfahrung und ich glaube, dass wir zusammen einen guten Job machen werden. Die GP2 hat sich in den vergangenen drei Jahren als Grundbasis für jeden Fahrer etabliert, der in die Formel 1 will, daher ist es fantastisch, diese Serie zu fahren, und ich werde natürlich mein Bestes geben."

Bei DAMS stehen damit schon jetzt beide Fahrer für 2008 fest, denn neben D'Ambrosio wurde auch der Japaner Kamui Kobayashi aus der Formel-3-Euroserie bereits fix bestätigt. Kobayashi ist Bestandteil des Toyota-Nachwuchskaders und wird nächstes Jahr auch regelmäßig Formel 1 testen.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Motorsport-Total Business Club