Startseite Menü

GP2 Asia: Das Fahrerfeld formiert sich

Knapp zwei Wochen vor dem Saisonauftakt der GP2 Asia in Abu Dhabi werden eifrig Verträge zwischen Teams und Fahrern geschlossen

(Motorsport-Total.com) - Die GP2 Asia steht in den Startlöchern für die neue Saison. Am kommenden Wochenende wird in Abu Dhabi getestet, eine Woche später findet dort der Saisonauftakt statt. Entsprechend formiert sich nun das Fahrerfeld. Zwischen Teams und Fahrern werden derzeit eifrig Verträge geschlossen.

James Jakes

James Jakes geht in der GP2 Asia wieder für Super Nova an den Start Zoom

Coloni hat Will Bratt unter Vertrag genommen und erfüllt damit das Versprechen, dass der Meister der Formel-3000-Euroserie ein Cockpit in der GP2 Asia bekommt. Bratt hat sich am vergangenen Wochenende den Titel gesichert. "Die GP2 ist die Serie, in der jeder junge Fahrer starten muss, um die Aufmerksamkeit der Formel 1 auf sich zu ziehen", weiß der 21-Jährige Bratt. "Ich will diese Chance mit beiden Händen ergreifen."#w1#

Bei iSport ist der Fahrerkader nun komplett - zumindest für das erste Rennen. Das Team hat Davide Valsecchi für die GP2 Asia unter Vertrag genommen. Valsecchi wird damit Teamkollege von Oliver Turvey. Der Italiener ist bereits ein "alter GP2-Hase", wurde von iSport aber zunächst nur für den Auftakt in Abu Dhabi verpflichtet. Ob er die gesamte Saison für das Team bestreiten wird, steht noch nicht fest.

Mit Edoardo Piscopo wird wohl auch ein weiterer Italiener ein Cockpit für die GP2 Asia bekommen. Informationen von 'Italiaracing' zufolge wird Piscopo in diesem Winter für DAMS an den Start gehen. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht.

Super Nova vertraut in der GP2 Asia auf einen Rückkehrer: James Jakes fuhr bereits im vergangenen Winter in der Serie für das Team, bekam dann aber für die Hauptserie keinen Vertrag. Nach seiner unfreiwilligen Auszeit im Sommer freut sich Jakes jetzt darauf, wieder für Super Nova an den Start gehen zu können. Sein einziges Ziel: "Ich will den Titel holen!"

Ocean-Racing kann gleich zwei Vertragsabschlüsse vermelden: Die Portugiesen setzen in der GP2 Asia Fabio Leimer und Alexander Rossi ein. Auch bei Piquet wurden beide Cockpits besetzt. Eines geht an den Italienischen Formel-3-Meister Daniel Zampieri, das andere an den Bulgaren Vladimir Arabadzhiev, der zuletzt in der International Formula Master aktiv war.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
11.01. 20:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Folgen Sie uns!

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Aktuelle Formelsport-Videos

Formel E: So funktioniert der neue
Formel E: So funktioniert der neue "Attack Mode"

Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven
Crash von Sophia Flörsch aus allen Perspektiven

Interview: Castroneves über Patrick und W-Series
Interview: Castroneves über Patrick und W-Series

Helio Castroneves in ungewohnter Mission
Helio Castroneves in ungewohnter Mission

IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten
IndyCar Sonoma 2018: Das Rennen in 30 Minuten