powered by Motorsport.com
  • 01.09.2019 12:14

Gran Turismo SPORT: Japanische Sportwagen und Herausforderung Regen

Gran Turismo SPORT hat eine Aktualisierung erhalten mit der die Gamer nun auch bei nasser Strecke auf dem Red Bull Ring fahren können und die Auswahl der japanischen Autos ergänzt wird

(MST/Speedmaniacs.de) - Gran Turismo SPORT hat am 27. August eine Aktualisierung erhalten mit der der Versionszähler jetzt bei 1.43 steht. Inhaltlich kennzeichnen fünf japanische Sportwagen, die unter Autofans auf der ganzen Welt beliebt sind, die Möglichkeit nun auch unter nassen Bedingungen auf dem Red Bull Ring zu fahren und neue GT League-Veranstaltungen die neue Version.

Titel-Bild zur News: Gran Turismo Sport

V1.43 für GT SPORT bringt einige japanische Autos Zoom

Die Highlights der August 2019-Updates gibt es im 30 Sekunden langen Trailer zu dem noch einige Screenshots hinzukommen.

Wie immer enthält die neue Version über die nachstehend benannten Änderungen auch noch andere Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen auf die das Entwicklerstudio aber nicht näher eingeht.

Gran Turismo SPORT-V1.43-Changelog:
1. Fünf neue Autos wurden hinzugefügt
-Honda S2000 ?99 (N200)
-Nissan Silvia K?s Dia Selection (S13) ?90 (N200)
-Toyota Corolla Levin 3door 1600GT APEX (AE86) ?83 (N100)
-Subaru Impreza Coupe WRX Type R STi Version VI ?99 (N300)
-Mitsubishi GTO Twin Turbo ?91 (N300)

2. Red Bull Ring mit nassen Bedingungen
-Den Strecken "Red Bull Ring" und "Red Bull Ring - Kurzstrecke" wurden nasse Bedingungen hinzugefügt.

3. Sieben neue Runden zu den "GT League"-Veranstaltungen hinzugefügt
Anfängerliga
-Zwei neue Runden zum Käfer- und Sambabus-Festival hinzugefügt.

Amateurliga
-Zwei neue Runden zum J-Sports-Meeting hinzugefügt.

Profiliga
-Zwei neue Runden zu "Japanische GT-Auto-Meisterschaft" hinzugefügt.

Langstreckenliga
-Eine neue Runde zum Porsche-Cup hinzugefügt.

Neueste Kommentare