Startseite Menü

Team Aguri: Teamgründer Suzuki geht - Qing-Hua Ma kommt

Aguri Suzuki scheidet aus dem nach ihm benannten Formel-E-Team aus, welches mit Ex-WTCC-Pilot Qing-Hua Ma einen neuen Fahrer präsentiert

(Motorsport-Total.com) - Beim Formel-E-Team Aguri finden gewaltige Umwälzungen statt. Wie das Team am Mittwoch bekannt gab, laufen Verhandlungen über den Verkauf des Rennstalls an einen Investoren. In diesem Zuge scheidet Teamgründer und Namensgeber Aguri Suzuki in absehbarer Zukunft aus dem Team aus, welches ab sofort in der Formel E mit britischer anstatt japanischer Lizenz fahren wird.

Antonio Felix da Costa

Beim Formel-E-Team Aguri gibt tut sich derzeit allerhand Zoom

Darüber hinaus präsentierte Aguri am Mittwoch auch einen neuen Fahrer. Der früherer Formel-1-Testfahrer und WTCC-Rennsieger Qing-Hua Ma aus China wird schon ab dem an diesem Wochenende stattfindenden ePrix von Paris den Mexikaner Salvador Duran ersetzen.

"Für das Team Aguri zu fahren ist eine großartige Gelegenheit für mich. Ich freue mich sehr, in der Formel E zu fahren, einer Serie, die die besten Fahrer aus der ganzen Welt angelockt hat", sagt Ma. "Ich freue mich darauf, wieder im Formelauto zu fahren und die besonderen Anforderungen der Formel E in Sachen Handling und Energiemanagement zu meistern."

"Wir möchten Salvador für sein Engagement und seine harte Arbeit bei der Entwicklung des Autos danken und wünschen ihm für seine weitere Karriere das Beste", verabschiedet Teamchef Mark Preston den bisherigen Piloten Duran. "Ma hat gezeigt, dass er um die Spitze fahren kann, daher freuen wir uns, dass wir ihm die Gelegenheit zur Rückkehr in den Formelsport geben können."


Crazy Stunt: Rückwärtssalto über Formel-E-Auto

Hollywood-Stuntman Damien Walters zeigt keine Angst vor den Elektro-Flitzern Weitere Formelsport-Videos

Zu den Veränderungen in der Teamstruktur wird in der Mitteilung von Aguri ein namentlich nicht genannter Teamsprecher wie folgt zitiert: "Aguri Suzuki hat beim Aufbau des Teams eine wichtige Rolle gespielt. Wir danken ihm dafür, dass er uns weiterhin unterstützt. Wir beginnen aber nun eine neue Phase und befinden uns in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Investoren. Mehr können wir derzeit noch nicht sagen, weitere Ankündigungen werden zu gegebener Zeit erfolgen."

Aguri Suzuki hatte das Team 2013 zusammen mit Teamchef Mark Preston gegründet. Zuvor hatte der Japaner, der zwischen 1988 und 1995 bei 64 Formel-1-Rennen gestartet war, bereits von 2006 bis 2008 ein eigenes Team namens Super Aguri in der Formel 1 eingesetzt.

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
25.01. 21:15

Aktuelle Bildergalerien

Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019
Fahrzeugpräsentation FIA Formel 3 2019

Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Reaktionen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Webentwickler PHP (m/w)
Webentwickler PHP (m/w)

Webentwickler PHP (m/w) Ihre Aufgabenschwerpunkte: Sie unterstützen unser Team bei der Neu- und Weiterentwicklung von Shopsystemen auf Magento-Basis im internationalen ...