powered by Motorsport.com

Rowland verlässt Nissan: Kommt Alex Albon oder Daniil Kwjat?

Oliver Rowland wird das Formel-E-Team von Nissan nach der Saison 2021 verlassen - Alex Albon und Daniil Kwjat sollen auf der Liste der Japaner stehen

(Motorsport-Total.com) - Nissan ist sich sicher, genügend Fahrer auf der Liste zu haben, wenn Oliver Rowland das Team nach der Formel-E-Saison 2021 verlassen wird. Die Japaner wollen den neuen Fahrer noch vor dem Saisonende in Berlin am 15. August verkünden. Die ehemaligen Formel-1-Fahrer Alex Albon und Daniil Kwjat werden mit dem Cockpit in Verbindung gebracht.

Oliver Rowland

Oliver Rowland wird Nissan nach der Saison verlassen Zoom

Rowland, der in der Saison 2019/20 ein Rennen in Berlin gewonnen hat, stieß im Jahr 2018 zu Nissan dazu. Der 28-jährige Brite hat dem Team in London mitgeteilt, dass er den Rennstall nach der aktuellen Saison verlassen wird. Aktuell liegt er auf Platz 16 der Gesamtwertung, also vier Plätze vor seinem Teamkollegen Sebastien Buemi.

Nissan-Motorsportdirektor Tommaso Volpe ist über den Abschied von Rowland nicht glücklich: "Es ist immer traurig, wenn jemand geht, mit dem du zusammen gewachsen bist. Doch Fahrer treffen zu bestimmten Zeitpunkten ihre eigenen Entscheidungen und das müssen wir akzeptieren." Gerüchte besagen, dass die Ex-Formel-1-Fahrer Albon und Kwjat auf der Liste stehen, um Rowland in der Formel E zu ersetzen.

Albon sollte bereits in der Saison 2018/19 für Nissan in der Formel E starten, jedoch nominierte Toro Rosso den britisch-thailändischen Rennfahrer spät als Teamkollegen von Kwjat in der Formel 1 nach. Damals holte Nissan dann Rowland. Jedoch steht auch Alex Lynn, den Rowland wohl bei Mahindra ersetzen wird, auf der Liste der Japaner.

Alex Albon

Alex Albon gehört zu den heißen Kandidaten bei Nissan Zoom

Laut Volpe hat Nissan noch keine Entscheidung darüber getroffen, wer in der kommenden Saison neben Buemi an den Start gehen wird. Jedoch soll noch vor dem finalen Rennwochenende in Berlin am 14. und 15. August eine Entscheidung getroffen werden.

"Wir haben gute Optionen", erklärt der Nissan-Strippenzieher. "Wir wollen uns aber noch ein wenig Zeit lassen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Das ist die Zeit im Jahr, in der verschiedene Gespräche geführt werden. Wir wollen den Fahrerkader aber vor dem Ende der Saison bekanntgeben."

Laut Volpe schaut Nissan nicht nur nach einem schnellen Fahrer, sondern einen Piloten, der sich gut ins Team einfügen kann und mit Buemi zurecht kommt. Außerdem suchen die Japaner nach einer Führungskraft, die gut mit den Renningenieuren zusammenarbeiten und gutes Feedback geben kann, um das Auto weiterzuentwickeln.

Deshalb soll es auch ein gereifter Fahrer sein, der "nicht nur ins Auto steigt und dann wieder nach Hause fährt". Das Alter soll dabei aber keine Rolle spielen. Die Piloten, die bei Nissan in Frage kommen, haben laut Volpe alle genau diese Eigenschaften, weshalb das Team in einer glücklichen Situation steckt.

Neueste Kommentare

Folgen Sie uns!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!