powered by Motorsport.com

Offiziell: Moskau rückt in den Formel-E-Kalender 2015

Moskau rückt nachträglich noch in den Kalender der Formel E und wird am 6. Juni 2015 als vorletzter Lauf abgehalten werden - Berlin um eine Woche vorverlegt

(Motorsport-Total.com) - Das Ersatzrennen für Rio de Janeiro ist gefunden: Moskau rückt als zehnter Austragungsort noch in den Formel-E-Kalender der Saison 2014/15 und wird am 6. Juni als neunter und vorletzter Lauf vor dem Saisonfinale in London (27. Juni) abgehalten werden. Auch für das Rennen in Berlin hat das Auswirkungen: Der ePrix von Berlin wird um eine Woche auf den 23. Mai 2015 vorverlegt.

Layout Moskau

Die Strecke von Moskau liegt direkt neben dem Kreml und dem Roten Platz Zoom

"Wir freuen uns, Moskau als zehnten Austragungsort des Formel-E-Kalenders willkommen zu heißen", sagt Formel-E-Boss Alejandro Agag. "Die Russen haben internationale Events immer mit Leidenschaft und Enthusiasmus begrüßt, und wir sind sicher, dass es auch beim ePrix von Moskau so sein wird. Wie bei den vorherigen Rennen haben wir keinen Zweifel, dass der ePrix für Teams, Fahrer und Fans ein fantastisches Spektakel sein wird."

Das Formel-E-Rennen im Juni wird der nächste Meilenstein in der russischen Motorsport-Geschichte sein, nachdem im vergangenen Jahr die Formel 1 in Sotschi debütierte und auch der Moscow Raceway bereits Austragungsort vieler Veranstaltungen wie der WTCC, der Renault-World-Serie oder der DTM war. "Die Wachstumsrate, die wir in den vergangenen Jahren gesehen haben, ist unglaublich", meint auch FIA-Präsident Jean Todt.

In Russland freut man sich derweil, dass man erneut ein interessantes Motorsport-Projekt an Land ziehen konnte: "Die Formel E ist ein sehr interessantes und überdurchschnittliches Projekt, das Motorsport mit innovativer Wissenschaft und Technologie verbindet", sagt Sergei Iwanow, Chef des russischen Automobilverbandes. "Für den russischen Motorsport ist dies ein historischer Event. Zum ersten Mal wird ein echtes Rennen im Zentrum einer Stadt stattfinden."


Formulec EF01 in den Straßen Moskaus

Die Innenstadt von Moskau war in den vergangenen Jahren bereits Ausrichter eines Motorsport-Events, dem Moscow City Racing, das stets zahlreiche Besucher anlocken konnte. 2011 präsentierte man dort bereits den Elektroboliden Formulec EF01, der Vorreiter für den aktuellen Formel-E-Boliden war. "Seit damals haben wir die Entwicklung in diesem Segment intensiv verfolgt, und es ist eine große Ehre für uns, Elektroautos erneut auf Moskaus Straßen fahren zu sehen - allerdings diesmal auf andere Art und Weise", freut sich Organisatorin Swetlana Korschunowa.

Im Zuge der Bekanntgabe wurde auch gleich das Layout der Strecke präsentiert, die es am 6. Juni für die 20 Piloten zu umrunden gilt: Der Kurs in der Innenstadt Moskaus ist 2,39 Kilometer lang, umfasst insgesamt 13 Kurven mit zwei Spitzkehren und einer Schikane und liegt in der Nähe vom berühmten Kreml und dem Roten Platz.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!