Startseite Menü

Acht Mal ums Eck: Formel E präsentiert Miami-Kurs

2,17 Kilometer und acht 90-Grad-Kurven: So sieht der Kurs aus, auf dem die Formel E im März 2015 ihr Rennen in Miami fahren wird

(Motorsport-Total.com) - Im Rahmen eine Pressekonferenz in Miami haben die Organisatoren der Formel E das Layout des Kurses vorgestellt, auf dem die Elektro-Rennserie am 14 März 2015 ihr fünftes Saisonrennen austragen wird. Die Strecke ist 2,17 Kilometer lang und führt um die AmericanAirlines-Arena, in der das Basketball-Team Miami Heat seine Heimspiele in der NBA austrägt.

Miami, Formel E

Im März 2015 wird die Formel E durch die Straßen Miamis fahren Zoom

Außerdem führt der Kurs zwei Mal unter dem McArthur-Causeway hindurch und am Museum-Park entlang. Auf den ersten Blick sieht die Strecke trotz der attraktiven Umgebung wenig spektakuläre au, denn sie besteht im Grunde nur auf 90-Grad-Kurven: Sechs mal geht es rechts, zwei Mal links ums Eck. Die Boxengasse befindet sich zwischen den Kurven 6 und 7 und damit nicht an der Start- und Zielgeraden.

"Wir können ein sehr gutes Rennen erwarten", ist sich Andretti-Pilot Franck Montagny dennoch sicher. "Wenn ich mir die Strecke ansehe, erkenne ich lange Geraden und langsame Kurven, was beim Überholen sicherlich helfen wird. Die Kurven 1, 2 und 3 werden der schwierigste Teil der Strecke sein, hier sollten wir auf das Auto acht geben und beispielsweise Berührungen vermeiden."

"Es sieht so aus, als könnte man in den Kurven 4, 5, 6, 7, 8 sowie in der ersten angreifen. Dort sollten wir Überholmanöver sehen", erwartet Montagny. "Insgesamt und im Vergleich zu anderen Strecken, sieht Miami für Fahrer und Fans sehr interessant aus."

Formel E, Miami

Simples Layout, aber spannende Strecke, meint Andretti-Pilot Franck Montagny Zoom

Zur Organisation des Rennens holte sich die Formel E einen alten Bekannten ins Boot: Michael Andretti und dessen Firma Andretti Sports Marketing, ein Schwesterunternehmen des Formel-E-Teams. "Ich freue mich sehr darüber, dass wir das Formel-E-Rennen in Miami organisieren", sagt Andretti. "Wir von Andretti Sports Marketing wollen dieses Rennen zu einer Weltklasse-Veranstaltung machen und streben eine langfristige Partnerschaft mit der Formel E an."

Die Lokalpolitik empfängt die Formel E mit offenen Armen: "Ich freue mich, die Formel E in Miami begrüßen zu dürfen, dem ersten Austragungsort eines elektrischen Formelrennens in den USA", sagt Miamis Bürgermeister Tomas Regalado. "Wir sind stolz, zu der erlesenen Gruppe internationaler Städte zu gehören, die ein Rennen der Formel E ausrichten."

Motorsport bei Sport1

Sport1
ADAC Sport Gala
21.12. 00:00
ADAC Sport Gala
25.12. 14:00

Aktuelle Bildergalerien

Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch
Rekationen auf den Horrorcrash von Sophia Flörsch

Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau
Horrorcrash von Sophia Flörsch in Macau

Formel-3-Weltcup 2018 in Macau
Formel-3-Weltcup 2018 in Macau

Roborace präsentiert neues Auto
Roborace präsentiert neues Auto

Die Schumachers in der Formel 3
Die Schumachers in der Formel 3

Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia
Die 11 neuen Formel-E-Autos beim Test in Valencia

Das neueste von Motor1.com

Kia Soul (2019): Premiere in Los Angeles
Kia Soul (2019): Premiere in Los Angeles

Tatsächlicher Verbrauch: Opel Insignia 1.6 Diesel im Test
Tatsächlicher Verbrauch: Opel Insignia 1.6 Diesel im Test

Abt hat den ultimativen Audi RS6 Avant gebaut
Abt hat den ultimativen Audi RS6 Avant gebaut

Erwischt: Mercedes-AMG GLB 35 (2019)
Erwischt: Mercedes-AMG GLB 35 (2019)

Audi A1 (2018) im Test
Audi A1 (2018) im Test

Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen
Dieser Baby-Benz würde gut in die EQ-Palette passen

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden! Hinweis: Auch auf Google+ sind wir natürlich präsent!