powered by Motorsport.com
  • 26.04.2017 · 18:41

  • von Roman Wittemeier

Verunglückter Formel-4-Pilot sendet emotionale Botschaft

Mit einer Facebook-Nachricht meldet sich der schwer verletzte Formel-4-Pilot Billy Monger aus dem Krankenhaus: "Meine Schwester ist mein wahrer Held!"

(Motorsport-Total.com) - Nach dem schweren Unfall des britischen Nachwuchspiloten Billy Monger und der anschließenden Amputation beider Unterschenkel war die Anteilnahme aus der Rennsportfamilie riesig. Ein Crowdfunding-Projekt zur Finanzierung der Reha-Maßnahmen des 17-Jährigen brachte bislang 750.000 Britische Pfund (umgerechnet rund 885.000 Euro). Zu den Spendern zählen auch Rennfahrer aus vielen verschiedenen Serien, Jenson Button war einer der ersten Unterstützer.

Billy Monger

Billy Monger verlor nach seinem Crash in Donington beide Unterschenkel Zoom

Billy Monger befindet sich nach dem Erwachen aus dem Koma weiterhin im "Queen's Medical Centre" in Nottingham, wo er täglich weitere Operationen über sich ergehen lassen muss. Dennoch wendet sich der Formel-4-Pilot nun mit einer Facebook-Botschaft an die Öffentlichkeit. "Ein riesiges Dankeschön an euch alle", schreibt Monger. "Eure liebevollen Worte haben mir und meiner Familie viel Kraft geschenkt." Die finanzielle Unterstützung sei "unglaublich und wahrhaftig inspirierend".

"Streckenposten, Sanitäter, Ärzte, Luftrettung und Bergungskräfte in Donington sowie Mitarbeiter im Queen's Medical Centre - was soll ich sagen? Ohne euch wäre ich heute nicht mehr hier! Ich werde euch ewig dankbar sein, dass ihr mein Leben gerettet habt! Mein wahrer Held in dieser Tragödie ist meine Schwester Bonny, die mir den Willen zum Kämpfen vermittelt hat. Das ist etwas, dass ich nun in mir habe und mein Leben lang in mir tragen werde", so Billy Monger auf seiner Facebook-Seite.