powered by Motorsport.com
  • 22.04.2016 · 16:42

Formel-3-EM: Verspätete Pole-Position für Maximilian Günther

Maximilian Günther darf sich nachträglich über die Pole-Position auf dem Hungaroring freuen - George Russell wurde die schnellste Rundenzeit aberkannt

(Motorsport-Total.com) - In einem von vielen Positionswechseln gekennzeichneten ersten Qualifying der Formel-3-Europameisterschaft auf dem 4,381 Kilometer langen Hungaroring eroberte der Deutsche Maximilian Günther (Prema/1:34.107 Minuten) die Pole-Position. George Russell (HitechGP/1:34.187) sicherte sich bei sonnigem Wetter vor den Toren Budapests den zweiten Platz vor Ralf Aron (Prema/1:34.257). Der Este war damit gleichzeitig bester Rookie und verwies seinen erfahrenen Teamkollegen Lance Stroll (Prema/1:34.284) auf den vierten Rang.

Maximilian Günther

Maximilian Günther darf sich über seine nächste Pole-Position freuen Zoom

Knapp fünf Minuten vor Ende der Session unterbot Russell die bis dahin gültige Bestzeit von Stroll und schob sich so auf den ersten Platz. In der Folge versuchten seine Rivalen zwar, den HitechGP-Piloten von der Spitze zu verdrängen, doch keiner schaffte dies. Zwei Minuten vor Schluss starteten Günther und Aron ihre letzten Angriffe; sie konnten den führenden Russell zwar nicht von der Spitzenposition verdrängen, sich aber jeweils vor ihren Teampartner Stroll schieben.

Stroll, der nicht mehr kontern konnte, musste sich mit Platz vier zufrieden geben. Doch auch Russell durfte sich nicht lange über seine Leistung freuen. Kurz nach Ende des Qualifyings wurde ihm seine schnellste Runde wegen Überfahrens der Streckenbegrenzungslinie aberkannt. Der Brite fiel auf den zweiten Rang hinter Günther zurück. Der Rookie Joel Eriksson (Motopark/1:34.339), der beim Saisonauftakt in Le Castellet bereits seinen ersten Podestplatz in der Formel-3-Europameisterschaft eroberte, bestätigte mit Rang fünf seine gute Form.

Und auch Formel-3-Neuling Niko Kari (Motopark/1:34.423) klassierte sich unter den schnellsten sechs Piloten. Damit lag der Finne einen Rang vor dem aktuellen Tabellenführer Nick Cassidy (Prema/1:34.615), der sich mit Position sieben zufriedengeben musste. Sergio Sette Camara (Motopark/1:34.617), Callum Ilott (Van Amersfoort/1:34.676) und Alessio Lorandi (Carlin/1:34.776) komplettierten die Top 10.

Maximilian Günther erklärt: "Ich freue mich extrem über die Pole-Position, die meine dritte in Folge ist. Für mich sah es zunächst wie ein gutes, aber nicht perfektes Qualifying aus, denn ich war Zweiter. Dass ich nun doch die Pole-Position für das erste Rennen auf dem Hungaroring habe, freut mich umso mehr. Zusammen mit dem ersten Platz im Freien Training heute Vormittag ist das ein sehr guter Start in das Ungarn-Wochenende. Aber dennoch dürfen wir nun nicht nachlassen, denn heute steht noch ein wichtiges Qualifying an, in dem die Startpositionen für die Rennen zwei und drei ermittelt werden."

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Seoul

13. - 14. August

Qualifying 1 Sa. 04:25 Uhr
Rennen 1 Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de
Qualifying 2 So. 04:25 Uhr
Rennen 2 So. 08:25 Uhr live auf ran.de
Anzeige

Folgen Sie uns!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club

Folge uns auf Twitter

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!