powered by Motorsport.com
  • 11.06.2011 · 11:36

Zolder: Sanfter Einstieg ins Cup-Wochenende

Tom Blomqvist und Richie Stanaway sind in den beiden Freien Trainings in Zolder die Bestzeit gefahren - Veränderungen im Fahrerfeld

(Motorsport-Total.com) - Nicht einmal eine Woche nach den Rennen des ATS Formel-3-Cup im niederländischen Assen geht die Reise durch die Beneluxländer weiter. Dieses Wochenende stehen die Läufe neun und zehn im belgischen Zolder auf dem Programm. Am Freitag hatten Teams und Fahrer bei zwei Freien Trainings Zeit den schwierigen Kurs kennenzulernen und das Fahrzeug für die Qualifyings und Rennen abzustimmen.

Tom Blomqvist

Tom Blomqvist war im Freien Training einer der schnellsten Fahrer

Auch wenn sich der Himmel meistens bewölkt zeigte, blieb es trocken. In der ersten Session am Vormittag sicherte sich der Brite Tom Blomqvist (Dallara Volkswagen) aus dem Team Performance-Racing mit einer Zeit von 1:25.709 Minuten den ersten Rang. Am Nachmittag stand der Neuseeländer Richie Stanaway (Dallara-Volkswagen) von Van-Amersfoort-Racing mit einer Zeit von 1:25.148 Minuten ganz oben auf der Zeitenliste und sicherte sich damit auch die Tagesbestzeit.

Im Fahrerfeld des Formel-3-Cups gab es wieder einige Veränderungen: Patrick Schranner und Riccardo Brutschin sind wegen Budgetproblemen nicht nach Zolder gereist. Sie wollen die lange Pause bis zum Rennen im August auf dem Red-Bull-Ring nutzen. Dafür steigt Filip Salaquarda in einen Dallara-Mercedes des Brandl-Racing-Teams.

Der Tscheche ging bereits 2004 im Formel-3-Cup an den Start. Auch der Meister des vergangenen Jahres ist zurück: Tom Dillmann pilotiert den Arttech F24C Mercedes von Stromos-Artline. Der Franzose ist momentan in der GP3 unterwegs und nutzt jede Möglichkeit, um weiter Fahrpraxis zu sammeln. Zudem startet Markus Pommer (Dallara-Mercedes) auch dieses Wochenende für Jo-Zeller-Racing.

"Der Testtag heute war gut - aus jeden Fall viel positiver als die Wochenenden zuvor", sagt Blomqvist. "Ich bin mit dem Auto sehr zufrieden, da wir im Vorfeld einige Verbesserungen vornehmen konnten. Ich denke, dass wir gut dabei sind. Jetzt müssen wir sehen, wie der morgige Tag für uns verläuft. Zolder ist eine schöne Kombination aus schnellen und langsamen Kurven. Ich hatte heute viel Spaß."

"Heute Morgen hatte wir ein paar Probleme", schildert Pommer. "Kaum waren wir auf neuen Reifen, wurde abgewunken. Aber heute Nachmittag war das Auto sehr stabil. Ich konnte mit den neuen Reifen fünf bis sieben Runden am Stück konstante Rundenzeiten fahren. Dabei dachte ich, dass diese enge Strecke die Reifen schnell killt. Es macht richtig Spaß hier zu fahren, da man einen sehr aggressiven Fahrstil haben muss.

Day freut sich über einen positiven Tag: "Heute lief es ganz gut für uns. Es war ein ruhiger Tage, ohne spezielle Vorkommnisse. Wir haben die beiden Sessions genutzt, das Setup herauszufahren. Schließlich sind wir hier in Zolder noch nie gewesen. Im zweiten Training hatte ich leider mit Verkehr zu kämpfen und konnte nicht richtig pushen. Die Strecke selbst ist sehr schön, nicht so langweilig wie Spa."

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko / Puebla

19. - 20. Juni

Qualifying 1 Sa. 18:40 Uhr
Rennen 1 Sa. 22:25 Uhr
Qualifying 2 So. 18:40 Uhr
Rennen 2 So. 22:25 Uhr

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formelsport-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formelsport-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt