powered by Motorsport.com
  • 12.06.2011 · 14:53

Sonntags-Pole für Blomqvist

Tom Blomqvist startet im zweiten Zolder-Rennen des Formel-3-Cups von der Pole-Position - Seriensieger Richie Stanaway Zweiter von Markus Pommer

(Motorsport-Total.com) - Lang ist sie her, die erste Pole des Briten Tom Blomqvist (Dallara Volkswagen) im Formel-3-Cup. Beim Saisonauftakt in Oschersleben stand er erstmalig ganz vorne in der Startaufstellung. Nun hat es der Performance Racing-Pilot wieder geschafft: Beim Zeittraining zum zehnten Lauf des Formel-3-Cups im belgischen Zolder sicherte er sich die Bestzeit (1:24.633 min).

Tom Blomqvist

Tom Blomqvist im Formel-3-Cup startet wieder einmal von ganz vorn

Das dürfte dem 17-Jährigen sehr guttun, der im gestrigen Rennen in der dritten Runde auf Platz zwei liegend abgeflogen war. Richie Stanaway (Dallara Volkswagen) muss sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben, auch wenn es ihm nicht gefallen wird. Der Neuseeländer ärgert sich über jeden Punkt, den er nicht einfährt. Die zweite Startreihe teilen sich Markus Pommer und Marco Sörensen (beide Dallara Mercedes).

"Von gestern auf heute haben wir einige Änderungen vorgenommen und heute war das Auto viel, viel stärker", freut sich Blomqvist. "Ich denke, dass sich viele umstellen mussten, um in der Schikane nicht abzukürzen. Da ich von Anfang an darauf geachtet hatte, war das kein Problem für mich. Jetzt freue ich mich auf das Rennen heute Nachmittag."

Im zweiten Drittel des Qualifyings gingen die Piloten auf den neuen Yokohama-Reifen auf die endgültige Zeitenjagd. An der Spitze zeigten sich wieder die üblichen Verdächtigen: Stanaway, Sörensen, Blomqvist und Pommer machten den Kampf um die Pole-Position unter sich aus. Allerdings kam es wenige Minuten vor Schluss zu einem Zwischenfall zwischen Stanaway und Pommer, infolgedessen der Deutsche abflog.

"Mein Qualifying ist eigentlich gut gelaufen. Doch ausgerechnet in meiner schnellsten Runde wurde ich abgedrängt und bin abgeflogen. Leider konnte ich auch meinen Motor nicht mehr starten. Dadurch war mein Zeittraining gelaufen", so die Beschreibung von Pommer.

"Wir waren auf alten Reifen ganz gut unterwegs und auch die ersten Runden auf den neuen waren okay. Allerdings konnte ich durch die gelbe Flagge am Ende die Reifen nicht nutzen und auch meine Rundenzeiten nicht verbessern", erklärt Stanaway.

Eine Gelbphase bis zum Ende der Session folgte und nahm den Piloten die Möglichkeit eine schnelle Runde hinzulegen. Vorteil für Blomqvist, der Platz eins halten konnte. Stark präsentiert sich der Niederländer Hannes van Asseldonk (Dallara Volkswagen) dieses Wochenende. Schon im ersten Rennen war der Van-Amersfoort-Pilot gut unterwegs. In den zehnten Lauf startet er von der sechsten Startposition.

Die Piloten des Formel-3-Cups haben aus den gestrigen Strafen gelernt. Nur der Russe Nikolai Martsenko (Dallara Volkswagen) kürzte noch in der Villeneuve-Schikane ab. Er muss heute von ganz hinten ins Rennen starten. Der 18-Jährige wird sich ärgern - eigentlich hatte er sich für den zehnten Startrang qualifiziert.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko / Puebla

19. - 20. Juni

Qualifying 1 Sa. 18:40 Uhr
Rennen 1 Sa. 22:25 Uhr
Qualifying 2 So. 18:40 Uhr
Rennen 2 So. 22:25 Uhr
Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt