powered by Motorsport.com
  • 12.06.2011 · 17:26

Premierensieg für Tom Blomqvist

Tom Blomqvist feierte in Zolder von der Pole-Position kommende seinen ersten Sieg im Formel-3-Cup - Podestplätze für Marco Sörensen und Hannes van Asseldonk

(Motorsport-Total.com) - Ein perfektes Rennen mit einem perfekten Ende: Tom Blomqvist (Dallara Volkswagen) feierte im zehnten Lauf des ATS Formel-3-Cup im belgischen Zolder seinen ersten Formel-3-Sieg. Der Rookie aus dem Team Performance Racing ging von der Pole-Position aus in Führung, fuhr sofort einen Abstand heraus und siegte nach einem fehlerlosen Rennen.

Tom Blomqvist

Tom Blomqvist holte in Zolder seinen ersten Sieg im Formel-3-Cup

"Ich hatte einen guten Start und konnte die Führung übernehmen. Auch die erste Runde verlief gut und ich konnte meinen ersten Platz festigen", erklärt Blomqvist nach seinem Erfolg. "Das Auto war heute sehr gut und sehr konstant. Ich hatte die ganze Zeit das Rennen unter Kontrolle."

Der Däne Marco Sörensen (Dallara Mercedes) fuhr als Zweiter über die Ziellinie. Riesenjubel auch bei Hannes van Asseldonk (Dallara Volkswagen) und seinem Team Van Amersfoort Racing: Der Niederländer fuhr nach einem guten Wochenende sein erstes Formel-3-Podium ein.

"Mein Start war richtig gut und ich konnte mir Pommer gleich schnappen. Stanaway überholte ich dann in der zweiten Kurve. Ab dann ging es darum, die Position zu halten. Blomqvist hatte den gleichen Speed wie wir, da wäre es zu hart geworden, an ihn ranzukommen", so Sörensen.

Besonders froh war aber von Asseldonk. "Dieses Wochenende lief ganz gut für mich", so der Niederländer. "In den Rennen zuvor klappte nicht viel, da ich einfach zu viel wollte und zu stark pushte. Hier hatte ich einen guten Start und kam schnell an Pommer vorbei. Dann kam Stanaway im Zweikampf mit Sörensen kurz in den Dreck und ich konnte auch ihn überholen. Die Runden bis ins Ziel waren hart, da ich auf P3 lag und keine Fehler machen wollte."

Blomqvist übernahm am Start die Führung und brachte auch gleich Abstand zwischen sich und den Rest des Feldes. Von da an war der 17-Jährige nicht mehr aufzuhalten. Er sicherte sich zusätzlich noch den Punkt für die schnellste Runde (1:26.017 min). Hinter dem Briten ging es jedoch in der Anfangsphase richtig rund: gleich vier Piloten kämpften um den zweiten Rang.

Vorne in der Schlange fuhr Sörensen gefolgt von Van Asseldonk, Markus Pommer (Dallara Mercedes) und Stanaway. Der Neuseeländer war zwar von Rang zwei gestartet, hatte aber in den ersten Kurven einige Positionen verloren. Sörensen konnte sich später etwas freischwimmen, doch das Trio hinter ihm blieb eng zusammen. In der Endphase versuchte Stanaway alles, um am Deutschen Pommer vorbeizukommen. Doch der Jo Zeller Racing-Pilot machte sich so breit wie möglich und rettete den vierten Rang ins Ziel.

In der Formel-3-Trophy gewann nach seinem Pech von gestern der Franzose Tom Dillmann (Arttech F24C Mercedes). Den zweiten Rang sicherte sich Maxim Trawin (Dallara OPC-Challenge) vor Luca Iannaccone (Dallara Opel).

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko / Puebla

19. - 20. Juni

Qualifying 1 Sa. 18:40 Uhr
Rennen 1 Sa. 22:25 Uhr
Qualifying 2 So. 18:40 Uhr
Rennen 2 So. 22:25 Uhr

Motorsport-Total.com auf Twitter

Folgen Sie uns!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt