powered by Motorsport.com

F2 Barcelona: Erster Sieg 2019 für Nyck de Vries - Mick Schumacher bestraft

Während Nyck de Vries beim Sprintrennen den ersten Formel-2-Sieg 2019 für ART einfährt, kassiert Mick Schumacher eine Zeitstrafe, die ihn um Punkt bringt

(Motorsport-Total.com) - Nyck de Vries (ART) hat das Sprintrennen der Formel 2 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya für sich entschieden. Für den Niederländer, der im Winter von Prema zu ART gewechselt hat und der inzwischen nicht mehr zum McLaren-Juniorprogramm gehört, ist es ebenso der erste Saisonsieg 2019 wie für ART.

Mick Schumacher

Zeitstrafe gegen Mick Schumacher beim Sprintrennen in Barcelona Zoom

Derweil kam de Vries' Nachfolger bei Prema, Mick Schumacher, nach den 26 Runden am Sonntag als Achter über die Ziellinie. Auf den Punkt für die Gesamtwertung muss er aber verzichten. Grund dafür ist eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe, die sich der Sohn von Michael Schumacher in der letzten Runde einfing.

Beim Versuch, Jack Aitken (Campos) in der Schikane am Ende der Start/Ziel-Gerade zu überholen, verließ Mick Schumacher die Strecke und verstieß gegen die Track-Limits. Während Aitken auf P8 vorrückte, wurde Schumacher schließlich auf P12 gewertet.

Nyck de Vries

ART-Pilot Nyck de Vries siegte am Barcelona-Sonntag souverän Zoom

An der Spitze fuhr de Vries seinen ersten Saisonsieg mit zwei Sekunden Vorsprung auf Luca Ghiotto (UNI) nach Hause. Das Podest wurde von Callum Ilott (Charouz) komplettiert. Der anfangs führende Anthoine Hubert (Arden) verlor den vierten Rang in der letzten Runde an Guanyu Zhou (UNI) und wurde schließlich Fünfter.

Tabellenführer Nicholas Latifi (DAMS), der das Hauptrennen am Samstag für sich entschieden hatte, kam diesmal auf P6 ins Ziel. Einziger Ausfall des Rennens war Nobuharu Matsushita (Carlin). Am Auto des Japaners gab es direkt in der ersten Runde einen Defekt mitsamt eines Feuers.


Fotos: Formel 2 2019: Barcelona


In der Formel-2-Gesamtwertung 2019 hat Tabellenführer Nicholas Latifi weiterhin 26 Punkte Vorsprung auf seinen schärfsten Verfolger. Dieser ist nun aber nicht mehr Jack Aitken, sondern Luca Ghiotto. Nyck de Vries ist mit seinem ersten Saisonsieg auf den dritten Tabellenrang vorgerückt, Mick Schumacher ist vom elften auf den zwölften Rang abgerutscht.

Die nächste Station im Formel-2-Kalender 2019 ist in zwei Wochen der Stadtkurs in Monte Carlo.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total Business Club

Anzeige