powered by Motorsport.com

Bruder von Charles Leclerc steigt 2023 in die Formel 2 auf

Ferrari-Junior Arthur Leclerc geht nach zwei Formel-3-Saisons zum DAMS-Team in die Formel 2 - Welche Fahrer sonst schon für die F2 2023 bestätigt sind

(Motorsport-Total.com) - Arthur Leclerc, der jüngere Bruder von Formel-1-Vizeweltmeister Charles Leclerc, wechselt in der Saison 2023 von der Formel 3 in die Formel 2. Den Aufstieg vollzieht der Ferrari-Junior mit DAMS, wie das französische Team offiziell mitteilt.

Arthur Leclerc

Arthur Leclerc fährt 2023 für DAMS in der Formel 2 Zoom

"Ich freue mich, 2023 mit DAMS in die Formel 2 aufzusteigen. Es ist ein sehr erfolgreiches Team, das in der Meisterschaft großartige Ergebnisse erzielt hat, und ich hoffe, dass ich ein Teil davon sein und den Erfolg des Teams fortsetzen kann", sagt der junge Monegasse.

"[Teamchef] Charles Pic hat einen großartigen Job gemacht, um das Team während der Saison wieder auf die Siegerstraße zu bringen, und ich möchte das im nächsten Jahr fortsetzen. Bis zum Start der neuen Saison im März in Bahrain liegt noch viel Arbeit vor uns, und ich freue mich schon sehr auf den Test nach der Saison in Abu Dhabi!"

Pic fügt hinzu: "Es ist großartig, dass Arthur für 2023 zu DAMS kommt. Wir haben sein Talent und seine Fähigkeiten in seiner bisherigen Karriere gesehen und er hat in den letzten beiden Jahren in der F3 gezeigt, dass er in der Lage ist, um Siege zu kämpfen. Das Team strebt eine starke Saison 2023 an, und wir haben keinen Zweifel daran, dass die Verstärkung durch Arthur uns bei der Erreichung unserer Ziele helfen wird."

Arthur Leclerc: FRAC-Meister 2022

In der Formel-3-Saison 2022, seinem zweiten F3-Jahr, wollte Leclerc der große Wurf nicht gelingen. Nach sieben Top-5-Resultaten in den ersten zehn Rennen, darunter ein Sieg im Hauptrennen von Silverstone, zeigte die Formkurve des Prema-Piloten nach unten. In der Endabrechnung reichte es für den Ferrari-Junior zu Platz sechs mit 114 Punkten.

Zuvor startete Leclerc unter anderem in der ADAC Formel 4 (Gesamtdritter 2019) und in der Formula-Regional-European-Championship (FRECA; Vizemeister 2020). Einen Meistertitel konnte der Monegasse bislang im Nachwuchsbereich einfahren: Im Januar/Februar 2022 setzte er sich im asiatischen FRECA-Pendant durch.

Leclerc ist einer von aktuell fünf Fahrern, die einen Vertrag für die Formel-2-Saison 2023 bereits in der Tasche haben. Frederik Vesti und Oliver Bearman bilden die Fahrer-Paarung bei Prema. Das Meisterteam MP Motorsport hat sich die Dienste von Dennis Hauger gesichert und Ralph Boschung geht erneut für Campos Racing an den Start.

Formel E powered by Ran.de

Formel-E-Livestream

Nächstes Event

Mexiko-Stadt

14. Januar

Qualifying Sa. 04:25 Uhr
Rennen Sa. 08:25 Uhr live auf ran.de

Folgen Sie uns!

Anzeige

Folge uns auf Twitter

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!