powered by Motorsport.com

Zahl der Woche: 22

In 22 Tagen dröhnen die ersten Motoren wieder, wenn die Teams zu Testauftakt der neuen Saison bitten. Wer wird in diesem Jahr Kilometerfresser Nummer eins?

(Motorsport-Total.com) - Noch 22 Tage dauert es, bis zum ersten Mal die Motoren der elf Teams in der Saison 2013 aufheulen. Am 5. Februar öffnen die Garagen in Jerez zum ersten offiziellen Testtag. Insgesamt erhalten die 22 Stammfahrer zwölf Tage Zeit, sich auf das erste Rennen in Melbourne in 62 Tagen vorzubereiten. Davon sind 100 Prozent der Tests in Spanien angesetzt: vier Tage in Jerez, acht Tage in Barcelona.

Johnny Cecotto

Die Formel-1-Boliden haben bei den Tests häufig einen ungewöhnlichen Look Zoom

2012 waren neun der damals zwölf Teams zu allen Vorsaison-Tests anwesend, nur Marussia mit drei sowie HRT mit zwei Testtagen fallen komplett aus der Rolle. Lotus wollte ursprünglich an allen Tagen im Einsatz sein, verpasste aber durch ein Chassisproblem drei davon. Die meisten Kilometer spulte damals übrigens Nico Rosberg ab. Mit 3.494 Kilometern legte er stolze 827 mehr zurück, als der zweitplatzierte Lewis Hamilton. Am wenigsten der 27 eingesetzten Fahrer durfte Force-India-Tester Jules Bianchi hinters Lenkrad, er kam gerade einmal auf 213 Kilometer.

Interessanterweise teilten gleich zehn Fahrer die zwölf Tagesbestzeiten unter sich auf, lediglich zwei Piloten gelang mehr als ein Tagessieg: beiden Lotus-Piloten. Übrigens: Volle zwölf Bestzeiten holte sich Reifenhersteller Pirelli ab. Kein Wunder, schließlich legten die Italiener alle 50.515 Testkilometer ohne Konkurrenz zurück.

Wer keine drei Wochen mehr bis zum ersten Test aushalten kann, dem sei gesagt: Es sind nur noch 17 Tage bis zur ersten Fahrzeug-Präsentation. Nach aktuellem Stand haben erst vier Teams ihren Termin bekanntgegeben, McLaren macht mit seinem MP4-28 am 31. Januar den Anfang.

  • alle
  • vögel
  • sind
  • schon da
12343
12343
abcdef