powered by Motorsport.com

Wie in Österreich: FIA beobachtet Track-Limits in Budapest genau

Die FIA wird auch in Ungarn die Einhaltung der Track-Limits im Auge behalten: An drei Kurven werden Verstöße gemeldet

(Motorsport-Total.com) - Wie schon in Österreich müssen die Fahrer auch beim Großen Preis von Ungarn (Formel 1 2020 live im Ticker) wieder auf die Track-Limits achten und sehen sich Strafen ausgesetzt, sollten sie die Streckenbegrenzungen wiederholt missachten.

Robert Kubica

Ein bbischen Spielraum hätte Robert Kubica an dieser Stelle noch gehabt Zoom

In Spielberg wurden Rundenzeiten gestrichen, wenn man in den Kurven 9 und 10 mit allen vier Rädern hinter den rot-weißen Randsteinen war, beim dritten Verstoß gab es zunächst eine Verwarnung, danach wurde man den Rennkommissaren gemeldet. So ist es auch in Budapest, wo es die Kurven 4, 11 und 12 betrifft.

Kurve 4 ist der schnelle Linksknick zu Beginn des zweiten Sektors, Kurve 11 die Rechtskurve, die den Mittelsektor abschließt. Kurve 12 ist die recht langsame Rechtskurve, bevor es über die beiden langsamen 180-Grad-Kurven wieder auf Start und Ziel geht.

In einer Mitteilung betont die Rennleitung aber noch einmal explizit, dass die drei Verstöße zusammengezählt werden, nicht pro Kurve. Sollte ein Fahrer jedoch von der Strecke geschoben worden sein, wird es nach Prüfung nicht gegen ihn ausgelegt.

Neueste Kommentare

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter