powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Valsecchi nach HRT-Test: "Ich hatte eine Chance"

Davide Valsecchi fühlt sich im HRT F110 auf Anhieb wohl und hofft, im kommenden Jahr wieder für iSport in der GP2 starten zu dürfen

(Motorsport-Total.com) - Die vergangenen Tage in Abu Dhabi waren für Davide Valsecchi ein voller Erfolg. Am Sonntag gewann der Italiener das GP2-Rennen auf dem Yas-Marina-Circuit, am Mittwoch steuerte er zum ersten Mal in seinem Leben einen Formel-1-Boliden. Zudem kam Valsecchi mit dem HRT F110 auf Anhieb gut zurecht und war prompt schneller als Josef Král, der zweite Testfahrer des Teams an jenem Tag.

Davide Valsecchi

Davide Valsecchi würde am liebsten wieder für iSport in der GP2 starten Zoom

"Ich hatte sofort das Vertrauen, um schnell zu sein", erklärte der Valsecchi gegenüber 'Autosport'. "Dieses Auto ist ein Dallara, das Chassis ist also der GP2 am ähnlichsten. Das hat mir ziemlich geholfen, sogar bei der Sitzposition im Auto. Es bedeutete, dass alles vertraut war. Aber trotzdem war ich überrascht, schon in meinem ersten Run so konkurrenzfähig zu sein."

Am Ende reichte die persönliche Bestzeit des Italieners zu Platz elf im Tagesklassement (1:43.013 Minuten). Die Rundenzeit von Pastor Maldonado, der am Dienstag im HRT zu überzeugen wusste, erreichte er aber nicht. Stattdessen legte er beim Versuch den Venezolaner zu unterbieten, einen Dreher hin. Am Ende der langen Geraden blockierten beim Anbremsen die Hinterräder.

"Vielleicht war die Bremsbalance nicht perfekt, denn später stellte ich sie nach vorne", sagte Valsecchi. "Aber sie blockierten und bei maximaler Geschwindigkeit wollte ich gerade bremsen und drehte mich. Ich blieb auf der Bremse und hielt zwei Meter vor der Mauer, da hatte ich Glück. Aber um das Limit in so kurzer Zeit zu finden, musste etwas riskieren."

Ob ihn der Testtag bei HRT einem Formel-1-Vertrag näher gebracht hat, weiß der Italiener nicht. "Vielleicht hilft es ein wenig bei den Sponsoren, aber ich habe nicht so viele Chancen um in die Formel 1 zu kommen. Wir werden in der GP2 unser Bestes versuchen, falls wir die Gelegenheit haben, es dort zu schaffen", meinte Valsecchi, der am liebsten wieder für iSport antreten würde. "Ich hoffe es, denn für mich ist iSport das beste Team."

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?
Nico Rosberg: War die Ferrari-Teamorder fair?

Nico Rosberg fürchtet, dass Charles Leclerc bei Ferrari in eine Nummer-2-Rolle abdriftet, und übt scharfe Kritik an Ferrari

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Vision: Hersteller-Designs für F1 2021
Vision: Hersteller-Designs für F1 2021

Red-Bull-Demo in Vietnam
Red-Bull-Demo in Vietnam

China: Fahrernoten der Redaktion
China: Fahrernoten der Redaktion

"Classic Kimi": Räikkönens Top 15 Momente

Grand Prix von China, Sonntag
Grand Prix von China, Sonntag

1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten
1.000 Grands Prix: An diese Meilensteine erinnern sich die Formel-1-Piloten

Folgen Sie uns!

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!