Startseite Menü

Strafe gegen Räikkönen: Warum härter als Gegen Vettel?

Wir diskutieren in der aktuellen Ausgabe des Podcasts Starting Grid, warum Kimi Räikkönen in Silverstone härter bestraft wurde als Sebastian Vettel in Le Castellet

(Motorsport-Total.com) - Die Zehn-Sekunden-Strafe gegen Kimi Räikkönen beim Grand Prix von Großbritannien sorgt bei Fans weiterhin für Diskussionen. Viele fragen sich, warum Sebastian Vettel für seine Kollision mit Valtteri Bottas in Le Castellet nur fünf Sekunden Strafe erhalten hat, obwohl der Unfallhergang nicht unähnlich war.

Sebastian Vettel, Kimi Räikkönen, Lewis Hamilton

Für diese Aktion wurde Kimi Räikkönen in Silverstone bestraft Zoom

"Ich bin kein Rennkommissar", weicht FIA-Rennleiter Charlie Whiting der Frage nach dem Unterschied aus. "Ich kann mir nur vorstellen, dass die Kommissare fanden, es war eine ernstere Angelegenheit als das, was Sebastian in Frankreich gemacht hat. Aber ich kann das Strafmaß eigentlich nicht kommentieren."

Dazu muss man wissen: Whitings Rolle als Rennleiter ist, das Geschehen auf der Strecke mit seinem Team zu beobachten und etwaige Vorfälle den Kommissaren zu melden. Wenn es darum geht, Strafen auszusprechen, ist Whiting aber raus. Das entscheiden die vier Kommissare ohne ihn.

Whiting hat noch eine andere Theorie, warum die Kommissare so entschieden haben könnten, wie sie eben entschieden haben: "Die Strafe in Frankreich wurde von vielen als zu lasch kritisiert. Vielleicht hat sie das beeinflusst."

Waren die beiden Strafen und ihr Strafmaß nun richtig oder nicht? Darüber diskutieren in der aktuellen Ausgabe des Podcasts Starting Grid (in Kooperation mit meinsportradio.de) unser Chefredakteur Christian Nimmervoll, der YouTuber Felix von der Laden sowie die Moderatoren Kevin Scheuren und Ole Waschkau.

Hören lohnt sich diesmal übrigens gleich doppelt, denn in der aktuellen Ausgabe verraten wir, wie man noch zwei Tickets für den Grand Prix von Ungarn am 29. Juli gewinnen kann!

Jetzt in unserem Radioplayer oder via iTunes-Abo verfügbar.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

#10YearChallenge: Die Formel-1-Stars gestern und heute
#10YearChallenge: Die Formel-1-Stars gestern und heute

Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari
Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari

Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre
Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre

Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße

Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta
Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Kfz-Mechatroniker /in ( zum Einsatz in einem Renn-Team)
Kfz-Mechatroniker /in ( zum Einsatz in einem Renn-Team)

Die Arbeiten beinhalten:- Vorbereitung, Wartung und Reparatur von Rennfahrzeugen - Reinigung und Verladung für Renneinsätze - Teilnahme an ca. 15 Renneinsätzen jährlich ...

Anzeige

Das neueste von Motor1.com

Dieser Land Rover Defender hat einen Corvette-Motor mit 525 PS
Dieser Land Rover Defender hat einen Corvette-Motor mit 525 PS

Sieben Tipps für vollen Durchblick im Winter
Sieben Tipps für vollen Durchblick im Winter

Neuer VUHL 05RR hat besseres Leistungsgewicht als ein Veyron
Neuer VUHL 05RR hat besseres Leistungsgewicht als ein Veyron

Audi A6 Allroad 2019 Erlkönig erfreut die Anti-SUV-Community
Audi A6 Allroad 2019 Erlkönig erfreut die Anti-SUV-Community

Renault Twingo (2019): Facelift für den Heckmotor-Knirps
Renault Twingo (2019): Facelift für den Heckmotor-Knirps

Starterbatterie: Rechtzeitig testen, um Pannen zu vermeiden
Starterbatterie: Rechtzeitig testen, um Pannen zu vermeiden

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE