powered by Motorsport.com

Stinksauer am Boxenfunk: Kimi Räikkönen raunzt Ingenieur an

"Verdammt nochmal!" Alfa-Romeo-Fahrer Kimi Räikkönen ärgert sich beim Formel-1-Rennen in Silverstone lautstark über seinen Renningenieur

(Motorsport-Total.com) - Kimi Räikkönen hat sich beim Großbritannien-Grand-Prix 2020 in Silverstone verbal mit seinem Renningenieur Julien Simon-Chautemps angelegt. Die Szene ereignete sich in der Anfangsphase des Rennens, in Runde 13. Denn Alfa Romeo wollte Räikkönen zum Reifenwechsel an die Box holen.

Kimi Räikkönen

Alfa-Romeo-Fahrer Kimi Räikkönen explodierte in Silverstone am Funk Zoom

In der Stowe-Kurve kurz vor der Boxeneinfahrt bekam Räikkönen die Ansage: "Box, Box!" Also bog der Ex-Champion nach rechts ab und visierte die Boxengasse an. Just in dem Moment, als er von der Rennstrecke ausscherte, brüllte sein Ingenieur in den Funk: "Draußenbleiben! Draußenbleiben!"

Räikkönen reagierte prompt, allerdings nicht mit einer Rückkehr auf die Rennstrecke, sondern mit einem Fluch-gespickten Funkspruch: "Es ist jetzt verdammt noch mal zu spät! Verdammt nochmal!"

Daraufhin kam nur ein kurzes "Copy, Copy" vom Renningenieur zurück zu Räikkönen, der gleich nachlegte: "Ausgeschlossen, dass das eine gute verdammte Idee war, jetzt an die Box zu fahren."

Ob und gegebenenfalls wie das Funkgespräch fortgesetzt wurde, ist bisher nicht bekannt.

Neueste Kommentare

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folge uns auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Folge uns auf Twitter

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950