powered by Motorsport.com
  • 13.01.2017 · 14:48

ANZEIGE

SPOBIS 2017 mit Nico Rosberg, Claire Williams und Jean Todt

Hochkarätiges Programm beim SPOBIS in Düsseldorf (30.01. - 31.01.2017): Nico Rosberg, Jean Todt und Claire Williams sprechen über die Zukunft im Motorsport

(Motorsport-Total.com) - PS-Sport und seine Akteure in noch nicht dagewesener Weise sind am 30. Januar 2017 auf dem SPOBIS in Düsseldorf präsent: Spitzenvertreter zum Anfassen, ein eigener Kongress im Kongress, eigene Ausstellungsflächen, Lounge-Bereiche und vieles mehr. Die Branche steht vor großen Herausforderungen: Ist der Motorsport in Zeiten von Elektromobilität und ökologischen Zwängen schon heute für die Zukunft gewappnet? Welche Anforderungen stellen die großen Automobilhersteller an die Rennserien? Und wie können sich Sponsoren im PS-Business bestmöglich in Szene setzen? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen des Motorsport-Specials beim SPOBIS 2017 in über 300 Programm-Minuten ausführlich diskutiert.

Nico Rosberg

Nico Rosberg Zoom

Weltmeister Nico Rosberg beim SPOBIS

Erst vor wenigen Wochen sicherte sich die Motorsportsaison 2016 mit einem riesigen PR-Knall ihren festen Platz in den künftigen Motorsport-Geschichtsbüchern. Nur wenige Stunden nach seinem ersten Titelgewinn mit Mercedes gab der frisch gebackene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg seinen sofortigen Rücktritt bekannt. Danach entschwand der Bayern-Fan in den wohl verdienten Urlaub. Mit frischen Kräften kommt Rosberg am 30. Januar nach Düsseldorf zum SPOBIS 2017, um über seine vergangenen Leistungen und seine Pläne für die Zukunft zu sprechen.

Formel-1-Teamchefin Claire Williams und Bentley/Bugatti-CEO Wolfgang Dürheimer sprechen über Transformationsprozesse

Wenn in der Automobilindustrie über Motorsport gesprochen wird, darf Wolfgang Dürheimer nicht fehlen. Der ehemalige Porsche- und Audi-Vorstand arbeitet aktuell als CEO und Präsident von Bentley und Bugatti und ist zudem Generalbevollmächtigter Motorsport im Volkswagen-Konzern. Die Automobilindustrie befindet sich im Elektro-Zeitalter - und was wird aus dem Motorsport, Herr Dürheimer?

Auch Claire Williams und ihr Formel-1-Rennstall Williams F1 stellen sich richtungsweisende Fragen: Ist der Motorsport in Zeiten von Elektromobilität und ökologischen Zwängen schon heute für die Zukunft gewappnet? Auf dem SPOBIS 2017 erklärt die Tochter des Rennstallgründers Sir Frank Williams, welche Antworten das Unternehmen für die veränderte Motorsportlandschaft parat hat.

Der wichtigste Mann im Motorsport: FIA-Präsident Jean Todt erstmals auf der SPOBIS-Bühne

SPOBIS Programm 2017: Claire Williams, Jean Todt, Tina Müller, Wolfgang Dürheimer (v.l.o.n.r.u.)

Claire Williams, Jean Todt, Tina Müller, Wolfgang Dürheimer (v.l.o.n.r.u.) Zoom

Jean Todt ist der personifizierte Motorsport. Seine PS-Karriere im Schnelldurchlauf: Rallye-Co-Pilot, Peugeot-Sportchef, Ferrari-Teamboss und seit 2009 Präsident der Fédération Internationale de l'Automobile (FIA). Der Automobil-Weltverband zählt über 235 nationale Mitgliedsorganisationen in 148 Ländern, die über 80 Millionen Mitglieder repräsentieren. Auf dem SPOBIS wird Jean Todt im 1:1-Talk über die brennenden Themen und Herausforderungen in der Autoindustrie und die Zukunft des Motorsports sprechen.

SPOBIS-Premiere für Opel-CMO Tina Müller

Tina Müller wird 2017 zum ersten Mal die SPOBIS-Bühne betreten. Die Marketingchefin der Opel Group hat mit Ihrem Slogan "Umparken im Kopf" den Turnaround des Automobilherstellers in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt.

Müller kennt sich aber nicht zuletzt dank der aufmerksamkeitsstarken Opel-Partnerschaften mit dem BVB und Jürgen Klopp auch bestens im Sportmarketing aus. Doch wie zahlen die Engagements im Sport auf die Marken und Produkte des Automobilherstellers ein? Und wie steht es um die Zukunft von Opel im Sportsponsoring im fünften Jahr nach dem Comeback?

Weitere Informationen, Tickets und Programm finden Sie auf spobis.de