Startseite Menü
  • 11.01.2007 21:40

Schumachers Ferrari-Rolle nimmt Konturen an

(Motorsport-Total.com/sid) - Für den zurückgetretenen Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher wird 2007 wohl weniger ruhig als erwartet. Das jedenfalls meint Ferrari-Sportdirektor Stefano Domenicali, der den siebenmaligen WM-Champion häufiger an der Piste als im Büro erwartet.

Nach Domenicalis Vorstellungen wird der Kerpener aktiv bei den Saisonrennen involviert sein und die Ferrari-Piloten Kimi Raikkönen und Felipe Massa beraten: "Michael wird die Entscheidungen mittragen, die Fahrer und die technischen Entwicklungen beobachten", sagte er im Rahmen einer Pressekonferenz im italienischen Nobelskiort Madonna di Campiglio.

Der Sportchef räumte jedoch ein, dass Schumacher nicht bei jedem Rennen dabei sein könne: "Er muss natürlich nicht immer an der Strecke sein. Das bleibt seine Entscheidung. Aber er wird definitiv bei den Besprechungen dabei sein, entweder persönlich oder via Videokonferenz. Wir können alle von seinem Wissen und seinen Ratschlägen nur profitieren."

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

#10YearChallenge: Die Formel-1-Stars gestern und heute
#10YearChallenge: Die Formel-1-Stars gestern und heute

Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari
Charles Leclerc: Von Bianchis Kartbahn zu Ferrari

Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre
Die hübschesten Formel-1-Fahrerfrauen der letzten Jahre

Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße
Ranking: Die Formel-1-Fahrer 2019 sortiert nach ihrer Körpergröße

Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta
Lewis Hamilton und sein Motorrad von MV Agusta

Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950
Fotostrecke: Alle Ferrari-Rennleiter in der Formel 1 seit 1950

Aktuelle Formel-1-Videos

ROC Mexiko: Vorschau
ROC Mexiko: Vorschau

ROC Mexiko: Onboard-Runde
ROC Mexiko: Onboard-Runde

Gil de Ferran: Die Herausforderung neuer Fahrer
Gil de Ferran: Die Herausforderung neuer Fahrer

Toro Rosso: Alexander Albon stellt sich vor
Toro Rosso: Alexander Albon stellt sich vor

McLaren:
McLaren: "Zeit, den Aufschwung zu starten"
Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE