powered by Motorsport.com
  • 17.07.2013 · 22:29

  • von Roman Wittemeier

Rossi offenbart: Caterham auf 2014 gepolt

Caterham nutzt den Young-Driver-Test in Silverstone für die Erprobung von 2014er-Elementen: Neues mechanisches System auf dem Prüfstand

(Motorsport-Total.com) - Caterham ist bereits auf 2014 eingestellt. Das Team vom Tony Fernandes nutzt die ersten beiden Tage der Young-Driver-Days in Silverstone, um neue Komponenten für das kommende Jahr zu testen. Am Mittwoch machte der Amerikaner Alexander Rossi den Anfang. "Wir haben ein neues mechanisches System, das für einen Ausgleich von Über- und Untersteuern in schnellen und langsamen Kurven sorgt", verrät der Youngster im Gespräch mit 'Autosport'.

Michael Rossi

Alexander Rossi testete am Mittwoch im Caterham-Renault CT03 Zoom

Das neue System wird vermutlich jenen "FRIC-Systemen" ähneln, wie sich bei fast allen etablierten Teams bereits im Einsatz sind. Durch eine Art Kopplung der Dämpfer wird das Fahrzeug auch bei Lastwechseln in passender Balance gehalten, die Aerodynamik wirkt somit konstanter und berechenbarer. "Das ist etwas, was wir nie zuvor ausprobiert hatten. Heute waren die ersten Versuche. Wir verstehen, wie es arbeitet. Morgen haben wir die nächste Gelegenheit, es weiter abzustimmen", sagt Rossi, der am Donnerstag das Feld für Rookie Will Stevens räumen muss.

"Die Regeländerungen zum kommenden Jahr sind drastisch. Alles, was man jetzt schon im Hinblick auf 2014 herausfinden kann, ist viel wert", schildert Rossi nach seinen 69 Runden am Mittwoch in Silverstone. "Auf mechanischer Seite arbeiten wir deshalb schon viel für das kommende Jahr. Dann kommt also nichts ans Auto, was nicht schon wenigstens einmal etwas getestet wurde. Genau das stellen wir nun sicher."