powered by Motorsport.com

Rosberg über den FW30: "Ein schöner Schritt vorwärts"

Nico Rosberg hat in Valencia von seinem neuen Auto einen positiven Eindruck bekommen und bezeichnet den Williams FW 30 als "Schritt nach vorne"

(Motorsport-Total.com) - Mit seinem dritten Platz von gestern sorgte Nico Rosberg in Valencia aus deutscher Sicht für eine positive Überraschung. Nach 80 Runden blieb er mit einer Zeit von 1:12,838 Minuten nur um 0,117 Sekunden hinter dem Tagesschnellsten Ferrari-Piloten Felipe Massa, obwohl dies erst der zweite Arbeitstag des neuen Williams-Toyota FW 30 war.

Nico Rosberg Williams FW 30

Nico Rosbergs erste Eindrücke von seinem neuen Arbeitsgerät sind recht positiv

Zusätzlichen Optimismus erhielt diese Zeit durch die Tatsache, dass Rosberg bei seiner schnellsten Runde auf einem Long Run unterwegs war und dementsprechend zuversichtlich waren auch die ersten Eindrücke des 22-Jährigen.#w1#

"Als ich das Auto fuhr, war das erste Gefühl positiv", äußerte Rosberg gegenüber 'Autosport.com'. "Es fühlte sich von Anfang an nach einem schönen Schritt vorwärts an und es ist immer gut, wenn du dieses Gefühl hast, wenn du aus der Garage rollst. Es ist ein Schritt nach vorne."

Doch um ein abschließendes Urteil fällen zu können, sei es noch zu früh, zudem seien an seinem ersten Testtag noch ein paar kleinere Probleme aufgetreten. "Das Auto ist noch nicht immer leicht zu fahren", so Rosberg. "Aber ich bin glücklich. Der Long Run machte einen guten Eindruck und das ist vielversprechend."