powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Ricciardo deutet an: Neuer Red-Bull-Vertrag schon nächste Woche?

Die Cockpits bei Mercedes sind vergeben und schon könnte es bei Red Bull schnell gehen - Unterschreibt Daniel Ricciardo nächste Woche?

(Motorsport-Total.com) - Daniel Ricciardo steht bei Red Bull scheinbar unmittelbar vor seiner Vertragsverlängerung. Die neuen Kontrakte von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas könnten dennoch einen Einfluss auf die Dauer des neuen Arbeitspapiers haben, so der Australier. Details wolle Ricciardo aber zum jetzigen Standpunkt nicht verraten. Die Gespräche seien fortgeschritten, weshalb eine Unterschrift noch vor der Sommerpause in der Formel 1 realistisch ist.

Daniel Ricciardo

Daniel Ricciardo wird voraussichtlich bei Red Bull verlängern Zoom

"Es nimmt immer weiter Formen an", so Ricciardo während des Grand Prix von Deutschland. "Es scheint langsam klar zu sein, wo die anderen Fahrer unterkommen werden. Jetzt möchte ich mich aber erst einmal auf das morgige Rennen konzentrieren." Ricciardo wolle in der kommenden Woche den Vertrag unterzeichnen. "Ich möchte gerne mit Klarheit und einem gültigen Arbeitspapier für die kommende Saison in die Pause geben", stellt der Red-Bull-Pilot klar.

Selbst wenn es vor der Sommerpause noch nicht zum Vertragsabschluss kommt, sei es Ricciardo sehr wichtig, zu wissen, wo er in der Saison 2019 fährt. Er sagt: "Wenn wir alles unter Dach und Fach ist, dann ist es so. Wir werden sehen, was passiert. Wir haben wirklich keine Eile." Der Einjahresvertrag von Bottas bei Mercedes könnte Einfluss auf die Vertragsdauer von Ricciardo bei Red Bull haben. "Ich schaue nicht auf Bottas, aber es wird generell einige Veränderungen geben", erklärt Ricciardo. "Auch im Team selbst wird sich etwas ändern. Ich habe noch nichts entschieden und werde auch nicht mehr sagen."


Grand Prix von Deutschland

Dass die Regeländerungen für die kommende Saison 2019 Red Bull schwer treffen könnten, macht Ricciardo keine Sorgen. Er erklärt: "Sie finden immer einen Weg, mit so etwas umzugehen. Was das Chassis und die Aerodynamik angeht, gehört Red Bull zu den stärksten Teams." Deshalb glaube der Australier daran, dass Red Bull auch im nächsten Jahr konkurrenzfähig sein wird. Er stellt klar: "Red Bull wird auch kommende Saison ein starkes Auto haben."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Rennen Melbourne 2019: Bottas' bestes Rennen
Rennen Melbourne 2019: Bottas' bestes Rennen

Unsere Reporter vor Ort analysieren den sensationellen Sieg von Valtteri Bottas und was sich im Winter geändert hat, damit er gewinnen konnte

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Aktuelle Bildergalerien

Highlights der Formel-1-Fahrerfotos
Highlights der Formel-1-Fahrerfotos

Australien: Fahrernoten der Redaktion
Australien: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Australien, Sonntag
Grand Prix von Australien, Sonntag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Samstag
Grand Prix von Australien, Samstag

Grand Prix von Australien, Freitag
Grand Prix von Australien, Freitag

Das neueste von Motor1.com

40 Jahre Mazda 626: Angriff in der Mittelklasse
40 Jahre Mazda 626: Angriff in der Mittelklasse

Porsche Cayenne Coupé (2019) offiziell vorgestellt
Porsche Cayenne Coupé (2019) offiziell vorgestellt

Honda Super Cub: Cooler Offroad-Umbau
Honda Super Cub: Cooler Offroad-Umbau

VW T-Cross (2019) mit 115-PS-TSI im Test
VW T-Cross (2019) mit 115-PS-TSI im Test

Das kostet der neue Volvo S60 (Update)
Das kostet der neue Volvo S60 (Update)

Bestätigt: Neuer Skoda Octavia debütiert 2019
Bestätigt: Neuer Skoda Octavia debütiert 2019

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Aktuelle Formel-1-Videos

Wieso Mercedes Honda als Gefahr sieht
Wieso Mercedes Honda als Gefahr sieht

Wie Hamiltons Unterboden wirklich beschädigt wurde
Wie Hamiltons Unterboden wirklich beschädigt wurde

Australien-GP: So hat es Ferrari erlebt
Australien-GP: So hat es Ferrari erlebt

McLaren: Backstage beim Australien-Grand-Prix
McLaren: Backstage beim Australien-Grand-Prix

Hamiltons Unterboden: Was war da los?
Hamiltons Unterboden: Was war da los?