powered by Motorsport.com
  • 18.05.2018 · 11:38

  • von Dominik Sharaf

Renault möbelt weiter auf: Neuer Windkanal fast fertig

Noch mehr neue Jobs bei Renault, aber Technikchef Bob Bell sorgt sich nicht um eine mögliche Kostenobergrenze: "Wir werden weiter einstellen müssen"

(Motorsport-Total.com) - Die Renault-Werksmannschaft steht kurz vor der Fertigstellung ihres neuen Windkanals in Enstone. Wie Technikchef Bob Bell mitteilt, würden die im vergangenen August begonnenen Umbauarbeiten in Kürze abgeschlossen. "Wir werden gut aufgestellt sein", sagt er und glaubt an klare Fortschritte im Vergleich zu der alten Anlage, in die das private Lotus-Team nicht viel hatte investieren können.

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenbergs Auto wird demnächst in einem neuen Windkanal entwickelt Zoom

Die Korrelation zwischen Windkanal- und Streckendaten sei jedoch nicht Renaults ärgstes Problem gewesen, betont Bell. Vielmehr plage das Team häufig die Frage, mit welchen Maßnahmen sich die gewünschten Verbesserungen am R.S.18 von Nico Hülkenberg und Carlos Sainz erreichen lassen.

Außerdem plant Renault, seine Belegschaft an seinem englischen Standort bis zum Jahresende von 650 auf 700 Mitarbeiter aufzustocken. Rund 120 davon werden in der Aerodynamik-Abteilung arbeiten. Angst, dass eine mögliche Kostenobergrenze es nötig macht, dass Leute zu entlassen, hat Bell nicht. Das Management hätte das Szenario schon bedacht: "Wir sind diesbezüglich im hinteren Mittelfeld, also werden wir einstellen müssen, um das Limit zu erreichen, und nicht abbauen."

Neueste Kommentare

Neueste Diskussions-Themen

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter