powered by Motorsport.com
  • 25.07.2013 · 15:02

Pirelli: Harte Reifen in Spa und Monza, Supersoft in Singapur

Reifenhersteller Pirelli hat die Reifenmischungen für die drei Rennen nach der Sommerpause festgelegt: Rückkehr der Supersofts in Singapur

(Motorsport-Total.com) - Pirelli hat die Mischungen für die ersten drei Rennen der zweiten Saisonhälfte bekanntgegeben, die in Belgien, Italien und Singapur ausgetragen werden. In Spa, der längsten und einer der schnellsten Strecken des Jahres, kommen der harte und der Medium-Reifen zum Einsatz. Bei keinem anderen Rennen der Saison wirken so hohe vertikale Kräfte auf die Vorderreifen, die Spitzenwerte werden dabei in der berühmten Eau Rouge erreicht. Folglich passen die beiden härtesten Gummimischungen am besten zu diesem Rennen.

Pirelli-Reifen

Der gelbe Softreifen wird nach der Sommerpause vorerst nicht im Einsatz sein Zoom

Zum Heimrennen von Pirelli in Monza liefert der Konzern ebenfalls die harten Slicks und die Mediums. Während sich die Strecke in Spa durch viele schnelle Kurven auszeichnet, dominieren in Monza die High-Speed-Geraden. Auf die Reifen wirken dadurch extrem hohe Längskräfte. In den Bremszonen kann es außerdem zum Blistering, der Blasenbildung, kommen. Daher sind auch bei diesem Rennen die härtesten Mischungen die folgerichtige Nominierung.

Eine andere Kombination geht dann beim Nachtrennen in Singapur an den Start. Dort fahren die Piloten mit dem Medium- und dem supersoften Slick. Den softesten Reifen der Kollektion fuhren die Teams zuletzt während des Grand Prix von Kanada. Das nächtliche Straßenrennen von Singapur stellt die Slicks vor besondere Aufgaben, in den engen Kurven sorgt der supersofte Reifen für entsprechende Traktion und optimalen Grip. Die lange Haltbarkeit des Mediums ist dabei eine weitere Unterstützung zur Erarbeitung der richtigen Strategie.

Alle Reifen haben ab dem Grand Prix von Ungarn am kommenden Wochenende eine neue Spezifikation. Sie setzen sich zusammen aus der Struktur der Generation 2012 kombiniert mit den Mischungen aus 2013. Wie immer liefert Pirelli zu jedem Rennen auch den Intermediate sowie den Regenreifen. Pirellis Motorsportchef Paul Hembery kommentiert: "Die zweite Saisonhälfte beginnt mit zwei der schnellsten und anspruchsvollsten Rennen des Jahres in Belgien und Italien. Singapur bietet ganz andere Herausforderungen. Das letzte Straßenrennen der Saison ist das ideale Einsatzgebiet für die supersoften Slicks. Wir haben uns wie gewohnt bei der Nominierung darauf konzentriert, welche Reifen die besten Möglichkeiten für die Strategie bieten und im Rennen möglichst effizient funktionieren."