Startseite Menü

Perez kurz vor Verlängerung bei Force India

Sergio Perez wird seine Formel-1-Karriere wohl bei Force India fortsetzen - Die Vertragsverlängerung sei nur noch eine Sache von "Tagen oder Wochen"

(Motorsport-Total.com) - Nachdem die Zukunft des Teams gesichert ist, sieht sich Sergio Perez auf gutem Wege, den Vertrag mit Force India zu verlängern. Der Mexikaner fährt 2014 für das Team und holte dabei fünf Podiumsplätze. Allerdings hatte er während der Saison 2018 klargestellt, dass seine Zukunft im Team davon abhänge, ob es seine finanzielle Situation in den Griff bekommt. Das ist nun dank der Stroll-Spritze geschehen und Perez erklärt, dass er kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Force India steht.

Sergio Perez

Sergio Perez wird wohl auch 2019 bei Force India bleiben Zoom

"Ich denke, das ist eine tolle Möglichkeit, mit dem Team weiterzumachen", sagt er gegenüber 'Fox Sports'. "Wenn man keine Chance bei Ferrari oder Mercedes hat, ist Force India eine attraktive Option. Wir sind beinahe soweit. Es wird sich nur noch um Tage oder Wochen handeln." Er lässt auch durchblicken, dass nichts unterschrieben, sondern einfach nur eine Option für die Formel-1-Saison 2019 gezogen werden müsse. (Übersicht: Formel-1-Teams und -Fahrer 2019)

Perez hat bei der Übernahme des Teams durch das Konsortium rund um Lawrence Stroll aktiv mitgeholfen, indem er das Team in eine kontrollierte Insolvenz schickte. Es wird nun erwartet, dass Lawrence Strolls Sohn Lance das zweite Cockpit bei Force India übernehmen wird.

Das würde Esteban Ocon zwingen, sich nach neuen Möglichkeiten umzusehen. Seine Alternativen sind trotz sportlich ansprechender Leistungen zuletzt weniger geworden. Jüngst war er bei Renault im Gespräch, wurde dort jedoch von Daniel Ricciardo ausgestochen. Er wird nun mit dem zweiten McLaren-Cockpit neben Carlos Sainz in Verbindung gebracht.

Perez nimmt auch Stellung zu der Millionenforderung, mit der er kurioserweise das Team rettete: "Es war eine sehr komplizierte Situation. Ich war in einer Position als Fahrer, mit der ich nie gerechnet hätte, und musste handeln. Es standen 400 Jobs auf dem Spiel. Zum Glück haben wir alles gerettet und die Zukunft sieht rosig aus. Das ist eine gute Investition, die dem Team Stabilität verleihen sollte. Das hat in den vergangenen Jahren gefehlt."

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Formel-1-Technik: Shakedown Mercedes F1 W10
Formel-1-Technik: Shakedown Mercedes F1 W10

Der neue Silberpfeil ist nicht nur konzeptionell "brandneu", sondern "sehr radikal", findet Technik-Guru Giorgio Piola.

Anzeige

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Aktuelle Bildergalerien

Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke
Die Formel-1-Autos 2019 auf der Strecke

Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos
Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos

Testfahrten in Barcelona, Montag
Testfahrten in Barcelona, Montag

Präsentation Haas VF-19
Präsentation Haas VF-19

Präsentation Alfa Romeo C38
Präsentation Alfa Romeo C38

Präsentation Red Bull RB15 (Lackierung)
Präsentation Red Bull RB15 (Lackierung)

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Folgen Sie uns!