powered by Motorsport.com

Offiziell: Webber und Coulthard bei Red Bull

Es ist offiziell: David Coulthard und Mark Webber werden die Fahrerpaarung bei Red Bull Racing in der Saison 2007 sein - Aus für Christian Klien

(Motorsport-Total.com) - Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun ist es offiziell: Neben David Coulthard wird in der kommenden Saison Mark Webber für Red Bull Racing an den Start gehen. Coulthards Verlängerung war schon vorab durchgesickert, Webbers Vertragsunterzeichnung kristallisierte sich ebenfalls im Laufe des Ungarn-Wochenendes heraus.

David Coulthard Mark Webber

David Coulthard und Mark Webber werden 2007 ein Fahrergespann bilden Zoom

Damit sind die Tage von Christian Klien bei Red Bull Racing endgültig vorbei. Der Vorarlberger vermochte es nicht, die Entscheidungsträger bei Red Bull Racing von seinen eigenen Qualitäten zu überzeugen, und steht nun vor einer ungewissen Zukunft. Für Webber wiederum bedeutet der Vertrag fast eine Rückkehr.#w1#

Der Australier fuhr 2003 und 2004 bei Jaguar. Als Ford den Stecker zog, ging der Rennstall an Red Bull. Webber hatte sich da schon einen Platz im BMW WilliamsF1 Team sichern können. Viele Angestellte dürfte er dennoch noch kennen. "Es ist fantastisch, zu Red Bull Racing zu stoßen", erklärte er. "Es ist offensichtlich, dass dieses Team hungrig nach einem langfristigen Erfolg ist. Es gibt hier eine talentierte Gruppe an Personal und auch einen wirklichen Teamgeist und ein Einheitsdenken. Ich glaube, dass ich genau zum richtigen Zeitpunkt zum Team stoße."

Webber hofft auf den großen Erfolg

"Nachdem ich Jaguar Ende 2004 verlassen habe und das Team in die Hände von Dietrich Mateschitz ging, habe ich gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass es die richtigen Hände sind und dass eine Zukunft gewährleistet ist", so Webber weiter. "Das Team scheint sehr realistisch zu sein und zu wissen, welche Herausforderung auf uns zukommen. Ich hoffe, dass ich Erfahrung in das Team mitbringen kann und als ein schneller und konstanter Fahrer helfen kann. Aber ich möchte auch so viele Punkte wie möglich sammeln."

"Ich hoffe, dass ich mit Red Bull Racing meine bisher beste Formel-1-Saison fahren kann und ich glaube, dass wir gemeinsam sehr, sehr stark sein werden", fuhr er fort. "Ich freue mich auf großartige Zeiten mit David und dem Rest bei Red Bull Racing."

David Coulthard indes steht 2007 schon vor seiner dritten Saison im noch jungen Team und gewährleistet so die nötige Konstanz. "Ich freue mich, dass ich für eine dritte Saison mit Red Bull Racing fahren kann", so der Schotte. "Ich spüre, dass das Team beginnt, sich als Gruppe zu verstehen. Ich freue mich darauf, die Leistungsfähigkeit des Teams und des Autos zu verbessern, um zu sehen, wie Red Bull Racing regelmäßig Punkte holt und vielleicht mit etwas Glück auch Podestplätze und Siege einfahren kann."

Horner lobt "eine der stärksten Fahrerpaarungen im Feld"

Teamchef Christian Horner: "Ich bin sehr froh, in der Lage zu sein, unsere Fahrerpaarung für das kommende Jahr bekannt zu geben. David hat dieses Team weiterhin sehr gut angeführt und die Form demonstriert, die er schon während 2005 gezeigt hat. In dieser Saison hat er in Monaco den ersten Protestplatz für das Team erzielt und seine Verpflichtung und Entschlossenheit sowie Motivation gezeigt, Leistungen auf dem höchsten Niveau in der Formel 1 zu zeigen. Es war aus diesem Grund eine leichte Entscheidung von beiden Seiten, die Zusammenarbeit auf 2007 auszudehnen. Er ist immer noch einer der besten Fahrer in der Startaufstellung und wir sind froh, ihn im Team zu haben."

Auch auf die Ankunft von Webber freut er sich: "Im Hinblick auf Mark haben wir ihn aus einer Vielzahl offensichtlicher Gründe ausgesucht", erklärte er. "Einer ist die Tatsache, dass er ohne Zweifel Speed und Fähigkeiten besitzt, und zweitens scheint er die Entschlossenheit und Motivation zu haben, erfolgreich zu sein. Wir gehen in eine aufregende neue Phase in der kurzen Geschichte von Red Bull Racing und Mark war für uns ein klarer Kandidat. Er hat in der Formel 1 eine gute Erfolgsgeschichte und wir sind froh, dass wir uns seine Dienste für das kommende Jahr sichern konnten. Wir glauben, dass er und David eine sehr solide Partnerschaft formen werden, die uns eine der stärksten Fahrerpaarungen im Feld bescheren wird."

Was künftig mit Klien passiert, ist derzeit noch nicht klar. "Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um Christian Klien für all seine harte Arbeit für das Team während den vergangenen zwei Saisons zu danken. Er wird bis Ende 2006 ein Red Bull Racing-Fahrer bleiben und wir werden ihn während dieser Zeit die bestmögliche Unterstützung zukommen lassen", so Horner.

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen