powered by Motorsport.com
  • 08.01.2017 · 12:44

  • von Roman Wittemeier

Mika Häkkinen bestätigt: Mercedes ist an Bottas dran

Mika Häkkinen hat als Berater von Williams-Pilot Valtteri Bottas derzeit viel Freude: Mercedes muss den Finnen aus laufenden Verträgen herauskaufen

(Motorsport-Total.com) - Nach anfänglichen Spekulationen um einen Aufstieg von Pascal Wehrlein in das Werksteam von Mercedes, gilt nun Valtteri Bottas als klarer Favorit auf die Nachfolge von Nico Rosberg in der Formel-1-Saison 2017. Der Finne, der jahrelang von Mercedes-Motorsportboss Toto Wolff betreut und beraten wurde, steht allerdings derzeit noch bei Williams unter Vertrag. Das britische Team müsste im Falle eines Wechsels entsprechenden Ersatz parat haben, der auch die zahlreichen Sponsoren zufriedenstellt.

Valtteri Bottas

Valtteri Bottas steht vor einem Wechsel ins Weltmeisterteam von Mercedes Zoom

Ursprünglich wollte Mercedes den Nachfolger für den amtierenden Formel-1-Weltmeister bereits noch vor Weihnachten präsentieren, doch daraus wurde nichts. Die Situation auf dem Fahrermarkt erfordert intensive Verhandlungen. Klartext: Bottas muss gekauft werden. Ob im Rahmen eines solchen Deals ausschließlich Geld fließt, oder man seitens Mercedes bei den Kosten für die Antriebe entgegenkommt, ist noch unklar.

"Die Situation kann für einen Fahrer kaum besser sein, es ist eine traumhafte Situation", sagt Mika Häkkinen im Interview mit 'MTV Sport'. "Es gibt gültige Verträge", so der finnische Ex-Formel-1-Weltmeister, der gemeinsam mit Partnern mittlerweile das Management von Bottas übernommen hat. "Wir müssen abwarten, was passieren wird. Die Entscheidung liegt nicht bei mir." Mit seinen Worten deutet Häkkinen an, dass Mercedes ein konkretes Angebot vorliegt. Bottas war bereits vor Jahreswechsel zu einem Werksbesuch bei den Silbernen.